Autofahrer: Schulanfang! Achtung Kinder!

publiziert: Dienstag, 5. Aug 2008 / 13:39 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Aug 2008 / 14:15 Uhr

Bern - Mit dieser Kampagne machen der Touring Club Schweiz (TCS), die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) und die Polizei die Automobilisten landesweit auf ABC-Schützen aufmerksam. Die Kleinen haben im Strassenverkehr noch wenig Erfahrung.

Rücksicht nehmen auf die Schwächsten im Verkehr.
Rücksicht nehmen auf die Schwächsten im Verkehr.
2 Meldungen im Zusammenhang
Zehntausende Kinder beginnen in den nächsten Wochen mit der Schule. Mit der Kampagne «Schulanfang! Achtung Kinder!» sollen Autofahrende daran erinnert werden, vorsichtig zu fahren, besonders in der Nähe von Schulen und auf Strecken, die Kinder als Schulweg benützen.

Während fünf Wochen werden Plakate, Spruchbänder, Parkscheiben und Radiospots zur Vorsicht mahnen, wie es in der gemeinsamen Mitteilung von TCS, bfu sowie Kantons- und Gemeindepolizeien heisst. Ausserdem wird eine Informationsbroschüre für Autofahrerinnen und -fahrer sowie Eltern verteilt.

Fahrzeuge von Polizei und TCS werden zudem mit einer Magnettafel ausgerüstet, die an den Schulanfang erinnert. In Kindergärten und Schulklassen lehren Verkehrsinstruktoren die Kinder das richtige Verhalten im Strassenverkehr.

Dank Sensibilisierungsmassnahmen, Verkehrserziehung und Polizeikontrollen in der Nähe von Schulhäusern sei die Zahl der auf Strassen verunfallten Kinder von 2000 bis 2007 um fast die Hälfte gesunken, heisst es in der Mitteilung. 2007 wurden im Strassenverkehr 14 Kinder getötet und 310 schwer verletzt.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In vielen Kantonen beginnt in ... mehr lesen
Für die Entscheidung, die Strasse zu überqueren, benötigt ein Kind bis zu 10 Sekunden.
Der Ernst des Lebens fängt für viele Kinder nun an.
Bern - In elf Kantonen hat heute Montag die Schule begonnen. Zehntausende Mädchen und Knaben haben erstmals die Schulbank gedrückt oder einen ersten Tag im Kindergarten verbracht. In einigen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten