Autofahrer können nicht richtig bremsen

publiziert: Sonntag, 17. Okt 2010 / 11:45 Uhr
Haufig könnte ein Unfall durch eine Vollbremsung verhindert werden. (Symbolbild)
Haufig könnte ein Unfall durch eine Vollbremsung verhindert werden. (Symbolbild)

Bern - Die meisten Auffahrunfälle könnten vermieden werden, wenn Autofahrer genügend stark aufs Bremspedal treten würden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die mehr als 600 Kollisionen ausgewertet hat.

2 Meldungen im Zusammenhang
62 Prozent der untersuchten Auffahrunfälle hätten mit einer Vollbremsung verhindert werden können, teilte die Versicherung AXA Winterthur am Sonntag mit. In all diesen Fällen hätten die Lenkerinnen und Lenker zwar gebremst - aber nicht stark genug.

Das Problem des zaghaften Bremsens sei offenbar grösser als bisher angenommen, bilanzierte die Versicherung. Ihren eigenen Angaben zufolge handelt es sich bei der Studie um die erste Untersuchung, bei der die Bremskräfte vor dem Unfall aufgrund objektiver Messdaten erfasst wurden.

Möglich geworden sind diese Auswertungen durch den Einbau von Crash Recordern. Da diese Geräte bisher nur in Autos von Junglenkern eingebaut wurden, zeigt die Studie lediglich, dass Junge zaghaft bremsen. Ob auch erfahrene Lenker zu wenig entschlossen aufs Bremspedal stehen, konnte nicht erhoben werden.

Die Versicherung rät Autofahrerinnen und -fahrern, geeignete Schuhe zu tragen und im Zweifelsfall lieber zu stark als zu schwach zu bremsen - vor allem, wenn sie einen Wagen mit ABS fahren. Zudem empfiehlt sie, in einem Training die Vollbremsung zu üben.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Glarus - Genau ein Drittel von 1878 ... mehr lesen 45
Keine gute Idee.
Fliessen da die Erkenntnisse, die Google mit Street View erlangt hat, mit ein.
San Francisco - Google arbeitet an ... mehr lesen
Ein altes Problem!
Leider besteht dieses Problem schon länger. Gerade ältere Fahrer, welche früher mit Fahrzeugen ohne ABS fuhren, trauen sich oft nicht voll in die Eisen zu steigen! Daher wird das in der Fahrschule auch oft geübt!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien ...
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen CO2-Belastung führt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die CO2-Sünden der Staatschefs. mehr lesen  
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der ... mehr lesen  
Die Vorteile von E-Bikes sind zahlreich. Wer ein E-Bike besitzt, ist zeitlich flexibel, da er beispielsweise von Störungen im öffentlichen Nahverkehr nicht betroffen ist. E-Bikes lassen sich zudem platzsparend ... mehr lesen
An erster Stelle steht die eigene Sicherheit.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten