Bahnfahren: Darum nachhaltiger als Fliegen
publiziert: Dienstag, 14. Sep 2021 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Sep 2021 / 10:37 Uhr
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.
Die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug.

Menschen, die viel unterwegs sind, haben verschiedene Möglichkeiten: Auto, Bahn und Flugzeug zählen zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln. Allerdings haben diese Transportmöglichkeiten ihren Preis - zumindest für die Umwelt.

Pro Person stösst ein Flugzeug doppelt so viel CO2 aus, wie es bei einem herkömmlichen Pkw der Fall ist. Im Vergleich mit der Bahn fällt dieser Wert deutlich drastischer aus: Pro 100 Kilometer ist der Ausstoss beim Flugzeug zehnmal so hoch wie mit dem Zug.

Mit der Bahn den CO2-Fussabdruck senken?

Wer konsequent auf das Auto und das Flugzeug verzichten kann, senkt seinen CO2-Fussabdruck im Durchschnitt um 20 Prozent. Damit ist die Bahn ein klarer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Damit die Bahn ohne grössere Zwischenfälle ans Ziel kommt, bearbeiten Schleifzüge täglich die Schienen, um ein umweltfreundliches Reisen zu ermöglichen.
Natürlich stossen Züge auf Reisen auch an ihre Grenzen: Nämlich bei weit entfernten Reisezielen, bei denen es einen Ozean zu überqueren gilt. Auch für den normalen Alltag kommt die Reise mit der Bahn nicht immer infrage: Beispielsweise in sehr ländlichen Regionen, in denen keine hinreichende Anbindung zum Arbeitsplatz besteht. Das macht es umso wichtiger, lange Reisen, die problemlos mit der Bahn zu bewältigen sind, zu fördern. So lässt sich der erhöhte CO2-Fussabdruck zwar nicht beseitigen, im besten Fall jedoch kompensieren.

Dienstreise: Bequem und nachhaltig mit der Bahn

Schienenzüge sind nicht immer ein Nachteil. Wer sich beispielsweise für den IC, den EC oder den ICE für seine Dienstreise entscheidet, profitiert von spürbarem Komfort. Schliesslich sind die Sitzabstände selbst in der zweiten Klasse deutlich grösser als im Flugzeug. Damit bleibt ausreichend Platz, um die kommende Besprechung am Laptop vorzubereiten oder die Unterlagen noch einmal durchzugehen. Auf ein Netbook oder Tablet mit sehr kleinem Display kann getrost verzichtet werden.

Dazu kommt, dass bei einer Bahnreise mehr zeitliche Freiheit besteht. Während ein Flug ausreichend Zeit für das Check-in, die Gepäckabgabe und die Sicherheitskontrollen benötigt, sparen Bahnreisende Zeit. Durchschnittlich eine halbe Stunde lässt sich so einsparen, die nicht mit dem Boarding verbracht werden muss.

Im Nahverkehr punktet die Bahn

Obwohl sich nicht verallgemeinern lässt, wie hoch der CO2-Ausstoss pro Person im Flugzeug ist, ist er dennoch beachtlich. Er hängt zudem von dem jeweiligen Modell des Flugzeugs ab und auch von dem mitgenommenen Gepäck.

Natürlich lassen sich die Vorteile im Fernverkehr nicht verkennen. Im Nahverkehr ist das Schienennetz jedoch hervorragend ausgebaut, sodass sich die Zugfahrt lohnt. Zeitlich betrachtet macht es nur bedingt einen Unterschied, solange die Reise innerhalb der Schweiz stattfindet. Das gilt ebenfalls für viele europäische Reiseziele, die nicht direkt angeflogen werden, sondern Verbindungsflüge nutzen. Zusätzlich ist nicht jedes Reiseziel mit dem Flugzeug erreichbar. Deshalb ist die Bahn ohnehin in vielen Fällen das Mittel der Wahl. Die Anreise zum Flughafen wird ebenso mit dem Zug bestritten wie auch die Fahrt zum tatsächlichen Reiseziel. Oft lässt sich dieses Vorhaben jedoch viel einfacher und unkomplizierter mit einer durchgängigen Bahnfahrt realisieren.

Fazit - die Bahn ist die nachhaltige Alternative zum Flug

Wer innerhalb der Schweiz verreisen möchte, egal ob privat oder geschäftlich, profitiert von der Bahn. Die Zugfahrt ist nachhaltig und sorgt dafür, den eigenen CO2-Fussabdruck zu reduzieren. Ein wichtiger Faktor ist in den meisten Fällen die Zeit: Auch hier gilt, dass im Inlandsverkehr kaum ein Unterschied zwischen einem Flug und einer Zugfahrt besteht. Denn selbst wenn die Strecke an sich in einer kürzeren Zeitspanne bewältigt wird, führt nichts an dem Check-in, der Sicherheitskontrolle und dem Boarding vorbei. Diese gewonnene Zeit lässt sich hervorragend ganz nach den persönlichen Vorlieben gestalten - und ist in vielen Fällen spürbar stressfreier als der Gang zum Flughafen.

(fest/pd)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Abstand und Mundschutz ist angesagt.
Abstand und Mundschutz ist angesagt.
Publinews In den Corona-Zeiten haben sich die Sicherheitsfaktoren an den Flughäfen weitgehend verändert. In erster Linie sind diese strenger geworden und somit gilt es auch, einige Aspekte zu beachten, bevor der nächste Flughafen aufgesucht wird, um zu verreisen. Nachfolgend wird auf die wichtigsten Veränderungen der Sicherheitsfaktoren an den Flughäfen eingegangen: mehr lesen  
Publinews Die Ostsee ist mit ihrem milden Reizklima ein Paradies für Familien. Die Attraktionen sind auf Unterhaltung, Entdeckung und Naturfreuden ... mehr lesen  
Für Familien ist ein Urlaub an der Ostsee ideal.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -5°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 11°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten