Piramal kauft Bayer-Alzheimer-Substanz

Bayer verkauft Rechte an Alzheimer-Substanz an indische Firma

publiziert: Montag, 16. Apr 2012 / 07:41 Uhr
Der deutsche Pharma-Konzern bringt das Medikament in die ganze Welt.
Der deutsche Pharma-Konzern bringt das Medikament in die ganze Welt.

Frankfurt - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer strafft sein Geschäft mit Substanzen zur Früherkennung von Krankheiten. Er verkauft weltweite Rechte an verschiedenen Molekulardiagnostik-Substanzen, darunter ein Mittel zum frühen Nachweis von Alzheimer, an die indische Firma Piramal Healthcare.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AlzheimerAlzheimer
Das Geschäft soll noch im laufenden zweiten Quartal unter Dach und Fach gebracht werden, teilte der Leverkusener Konzern mit. Mit dem Schritt wolle der Konzern Ressourcen gewinnen, um sich stärker auf andere Projekte in der späten Entwicklungsphase konzentrieren zu können. Finanzielle Einzelheiten teilte Bayer nicht mit.

Die indische Firma erwirbt die weltweiten Rechte an Substanzen, die bei Diagnose-Scans mit der Positronen-Emissionstomographie (PET) zum Einsatz kommen. Das wichtigste Entwicklungsprojekt darunter ist Florbetaben, ein radioaktiver Marker, der Patienten vor PET-Gehirn-Scans gespritzt wird.

Das Mittel soll spezielle Gehirnablagerungen sichtbar machen, die bei Alzheimer vorkommen. Piramal soll auch für die Marktzulassung des Mittels verantwortlich sein, das aktuell in der dritten Phase der klinischen Entwicklung steckt.

Bayer hatte der Substanz einmal ein jährliches Umsatzpotenzial von in der Spitze 250 bis 500 Mio. Euro zugetraut. Piramal schätzt, dass neue Diagnostik-Substanzen zur Früherkennung von Alzheimer mittels PET-Scans ein Marktpotenzial von bis zzu 1,5 Mrd. Dollar haben können.

Der indische Konzern plant nach eigenen Angaben, noch in diesem Jahr Zulassungsanträge für Florbetaben zu stellen. Ergebnisse einer Phase-III-Studie sollen Bayer zufolge noch im April auf einem Medizinerkongress in den USA vorgestellt werden.

(laz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Leverkusen - Der Pharma- und ... mehr lesen
Der Gewinn stieg drastisch um über 50 Prozent.
Leverkusen - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat im vergangenen Jahr dank guter Geschäfte in den Schwellenländern kräftig zugelegt. Der Gewinn des Novartis- und Roche-Konkurrenten schnellte um 89,9 Prozent auf 2,47 Mrd. Euro in die Höhe. mehr lesen 
Leverkusen - Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat 2010 einen Rekordumsatz erwirtschaftet, ist beim Ergebnis aber hinter dem Vorjahr zurückgeblieben. mehr lesen 

Alzheimer

Produkte passend zum Thema
DVD - Mensch
DAS RÄTSEL ALZHEIMER - SUCHE NACH EINER KRANK... - DVD - Mensch
Regisseur: Thomas Liesen - Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Alzheimer" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen ...
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe sich gezielt auf die Schwachstellen eines Krankheitserregers hin ausrichten lässt und diesen wirkungsvoll zerstört. Die Ergebnisse ihrer Forschungen veröffentlichten sie jetzt im Journal «ChemBioChem». mehr lesen 
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika südlich der Sahara wurde genetisch verändert: Anopheles gambiae.
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei ... mehr lesen  
In der Langzeitpflege wird der Personalbedarf besonders stark ansteigen. Doch viele Fachkräfte wandern in den ersten Berufsjahren in den ... mehr lesen  
Es fehlt ausgebildetes Pflegefachpersonal in der Langzeitpflege.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten