Bedeutender archäologischer Fund in Ägypten

publiziert: Sonntag, 28. Feb 2010 / 20:23 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Feb 2010 / 21:43 Uhr

Kairo - Archäologen haben in Ägypten den Kopf einer 3000 Jahre alten Riesenstatue von Pharao Amenhotep III. entdeckt. Der zweieinhalb Meter grosse Kopf aus rotem Granit wurde im Grabtempel des Pharao in Luxor gefunden, wie das ägyptische Kulturministerium mitteilte.

Statue von Amenhotep III. im Metropolitan Museum of Art. (Archivbild)
Statue von Amenhotep III. im Metropolitan Museum of Art. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Chef der ägyptischen Altertumsverwaltung, Sahi Hawass, lobte vor allem die «grosse künstlerische Qualität» der Skulptur. Es handle sich um ein steinernes Porträt des Königs mit sehr fein gemeisselten, jugendlichen Gesichtszügen.

Wie der Leiter des Ausgrabungsteams, Hourig Sourouzian, sagte, gehört der Kopf zu einer riesigen Figur Amenhoteps III., die den Pharao sitzend und mit vor der Brust verschränkten Armen zeigt. In den vergangenen Jahren waren in seinem Tempel in Luxor bereits weitere Teile der Statue entdeckt worden.

Amenhotep III., der auch als Amenophis III. bekannt ist, regierte Ägypten vor etwa 3400 Jahren. Sein unter dem Namen Echnaton bekannter Sohn Amenhotep IV. versuchte, in Ägypten den Monotheismus einzuführen. Echnaton ist der Vater des Kindpharaos Tutanchamun, dessen goldene Totenmaske weltbekannt ist.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luxor - Archäologen haben in der ägyptischen Tempelstadt Luxor zwei bislang ... mehr lesen
Zwei neue Statuen von Pharao Amenhotep III. wurden ausgegraben. (Symbolbild)
Die ägyptische Königin Behenu wurde auf dem Pyramiden-Areal von Sakkara entdeckt.
Kairo - Französische Archäologen haben auf dem Pyramiden-Areal von Sakkara das Grab der ägyptischen Königin Behenu freigelegt. Die Altertümerverwaltung in Kairo erklärte, unter den Ruinen ... mehr lesen
Bozen/Hamburg - Die Eltern des ägyptischen Pharaos Tutanchamun waren ... mehr lesen
Tutanchamun: Nofretete war wahrscheinlich nicht seine Mutter.
Tutanchamun, dessen goldene Totenmaske weltbekannt ist, lebte vor rund 3300 Jahren.
Washington - Der legendäre ägyptische Pharao Tutanchamun ist wohl - geschwächt durch eine Knochenkrankheit - an Malaria gestorben. Das haben genetische und radiologische Studien ergeben. ... mehr lesen
Kairo - Ägyptische Wissenschaftler ... mehr lesen
Die Kammer des Tutenchamun ist das einzige Grab im Tal der Könige, das nicht von Grabräubern geplündert worden war.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat insgesamt 23 Frauen und 21 Männer neu ernannt, was einem Frauenanteil von 52 % entspricht.
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat ...
Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 22./23. Mai 2024 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 7 Professorinnen und 10 Professoren ernannt, 5 Personen den Titel Professorin oder Professor und 3 Personen den Titel Professor of Practice verliehen. mehr lesen 
Wie beeinflussen Zinsen den Wohnungsmarkt und die Bautätigkeit? In der Studie «Zinsanstieg: Effekte auf Wohnungsbau und -preise» werden diese ... mehr lesen  
Leitzinsen, Renditen auf Bundesobligationen und Hypothekarzinsen spielen eine entscheidende Rolle für den Bau- und Immobilienmarkt.
Händler Kontrollschild aus Graubünden mit dem «U» am Ende.
Publinews Schon einmal bemerkt, dass es auf Schweizer Kennzeichen neben dem Kantonskürzel und der Nummer auch solche ... mehr lesen  
eGadgets Das Paul Scherrer Institut hat eine innovative Methode entwickelt, um historische Tonbänder auf schonende Weise zu digitalisieren. Durch den ... mehr lesen  
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 11°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten