Belz top, Martinez flop

publiziert: Dienstag, 27. Jul 2010 / 22:27 Uhr
Enttäuschte in Barcelona: Alexander Martinez.
Enttäuschte in Barcelona: Alexander Martinez.

Christian Belz wurde an den Europameisterschaften in Barcelona über 10'000 m in 28:54,01 Minuten ausgezeichneter Sechster.

Der 35-jährige Berner übertraf damit die Erwartungen deutlich, hatte er doch in der Meldeliste nur den 21. Platz unter den 26 Startern belegt. Belz kam zupass, dass das Tempo lange Zeit sehr tief war. Bis beinahe 2 Kilometer vor dem Ziel gehörte er einer achtköpfigen Spitzengruppe an, ehe er nach der Tempoverschärfung des späteren britischen Goldmedaillengewinners Mo Farah abreissen lassen musste. Er kämpfte sich jedoch noch auf den 6. Rang vor.

An den Titelkämpfen vor vier Jahren in Göteborg war er nach einem couragierten Rennen als Vierter noch der grosse Verlierer gewesen. Diesmal gehörte er zu den Gewinnern. Belz bestritt seine ersten internationalen Meisterschaften seit 2006, nachdem er sich zwischenzeitlich im Marathon versucht hatte und immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen worden war.

Topfavorit Mo Farrah zog 300 m vor dem Ziel unwiderstehlich am Spanier Ayad Lamdassem vorbei und feierte in 28:24,99 einen ungefährdeten Sieg. Der Einheimische wurde auf den letzten Metern noch vom Briten Chris Thompson (28:27,33) und vom Italiener Daniele Meucci (28:27,33) überspurtet und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.

Eine mehr als dürftige Leistung bot der Schweizer Dreispringer Alexander Martinez. aNach den 15,55 m zum Auftakt gelang dem gebürtigen Kubaner zweimal kein gültiger Versuch, wobei er sich beim letzten Sprung erneut verletzte. Damit blieb der 32-Jährige deutlich unter der Qualifikationsweite von 16,75 und belegte unter 28 Teilnehmern lediglich Rang 25.

Martinez hat mit dieser Weite seine umstrittene Selektion nicht gerechtfertigt. Nach soliden 16,71 m am Pfingstmeeting in Zofingen -- seine Bestleistung beträgt 17,51 -- verletzte sich der Athlet des LC Zürich Mitte Juni an der Team-EM in Belgrad am Oberschenkel. Daraufhin startete er nur noch Mitte Juli an den Schweizer Meisterschaften in Lugano, wo er mit 15,49 bloss Silber gewann.

Den Titel im Kugelstossen der Frauen sicherte sich die weissrussische Olympia-Dritte Nadeschda Ostaptschuk (20,48) vor ihrer Landsfrrau Natalja Michnewitsch (19,53), der Olympia-Zweiten und Europameisterin von 2006, und der Russin Anna Awdejewa (19,39).

Resultate:

Barcelona. Europameisterschaften. Finals. Männer. 10 000 m: 1. Mo Farah (Gb) 28:24,99. 2. Chris Thompson (Gb) 28:27,33. 3. Daniele Meucci (It) 28:27,33. 4. Ayad Lamdassem (Sp) 28:34,89. 5. Carles Castillejo (Sp) 28:49,69. 6. Christian Belz (Sz) 28:54,01. 7. Andrea Lalli (It) 29:05,20. 8. Youssef El Kalay (Por) 29:07,61.

20 km Gehen: 1. Stanislaw Emeljanow (Russ) 1:20:10. 2. Alex Schwazer (It) 1:20:38. 3. Joao Vieira (Por) 1:20:49. 4. Robert Heffernan (Irl) 1:21:00. 5. Giorgio Rubino (It) 1:22:12. 6. Andrej Kriwow (Russ) 1:22:20. 7. Matej Toth (Slk) 1:22:20. 8. Jakub Jelonek (Pol) 1:22:24.

Frauen. Kugel: 1. Nadeschda Ostaptschuk (WRuss) 20,48. 2. Natalja Michnewitsch (WRuss) 19,53. 3. Anna Awdejewa (Russ) 19,39. 4. Janina Prawalinska-Karoltschik (WRuss) 19,29. 5. Olga Iwanowa (Russ) 19,02. 6. Petra Lammert (De) 18,94. 7. Nadine Kleinert (De) 18,94. 8. Denise Hinrichs (De) 18,48.

Vorläufe/Qualifikationen

Männer. 100 m (je 4 Erstklassierte und 4 Zeitbeste in den Halbfinals). 1. Serie (GW 1,5 m/s): 1. Dwain Chambers (Gb) 10,21. -- 2. Serie (GW 1,2 m/s): 1. Martial Mbandjock (Fr) 10,26. -- 3. Serie (GW 0,8 m/s): 1. Francis Obikwelu (Por) 10,27. -- 4. Serie (GW 1,6 m/s): 1. Jaysuma Saidy Ndure (No) 10,31. -- 5. Serie (GW 1,4 m/s): 1. Christophe Lemaitre (Fr) 10,19.

400 m (je 4 Erstklassierte und 4 Zeitbeste in den Halbfinals). 1. Serie: 1. Kevin Borlee (Be) 45,71. -- 2. Serie: 1. Jonathan Borlee (Be) 45,91. -- 3. Serie: 1. David Gillick (Irl) 45,84. -- 4. Serie: 1. Wladimir Krasnow (Russ) 46,07. -- 5. Serie: 1. Michael Bingham (Gb) 45,49.

Hoch (Qualifikationshöhe 2,28/12 im Final): 1. Iwan Uchow (Russ) 2,26.

Drei (Qualifikationsweite 16,75/14 im Final): 1. Teddy Tamgho (Fr) 17,37. 2. Viktor Kusnjetsow (Ukr) 17,22. Ferner (ausgeschieden): 25. Alexander Martinez (Sz) 15,55.

Hammer (Qualifikationsweite 75,50/12 im Final): 1. Libor Charfreitag (Slk) 77,70.

Frauen. 800 m (je 2 Erstklassierte und 2 Zeitbeste im Final). 1. Serie: 1. Maria Sawinowa (Russ) 1:59,71. -- 2. Serie: 1. Swetlana Kljuka (Russ) 1:58,89. -- 3. Serie: 1. Jemma Simpson (Gb) 1:59,18.

400 m Hürden (je 3 Erstklassierte und 4 Zeitbeste in den Halbfinals). 1. Serie: 1. Angela Morosanu (Rum) 55,11. -- 2. Serie: 1. Zuzana Hejnova (Tsch) 55,36. -- 3. Serie: 1. Vania Stambolova (Bul) 54,77. -- 4. Serie: 1. Natalja Antjuch (Russ) 54,29.

Weit (Qualifikationsweite 6,65/12 im Final): 1. Ljudmila Koltschanowa (Russ) 6,87. 2. Naide Gomes (Por) 6,81. Ferner: 12. Carolina Klüft (Sd) 6,62 (Zweitbeste Weite 6,51). Ausgeschieden: 13. Irene Pusterla (Sz) 6,62 (6,47). 18. Tatjana Kotowa (Russ) 6,48.

Speer (Qualifikationsweite 59,50/12 im Final): 1. Barbora Spotakova (Tsch) 65,56.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
Basel 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 15°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten