Benedikt XVI. zelebriert Kreuzwegsprozession

publiziert: Samstag, 15. Apr 2006 / 08:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Apr 2006 / 08:52 Uhr

Rom - Erstmals seit Amtsantritt hat Papst Benedikt XVI. am Abend des Karfreitags die traditionelle Kreuzwegsprozession im Kolosseum in Rom zelebriert.

Im Schein von Fackeln hat am Abend der traditionelle Kreuzweg am Kolosseum begonnen.
Im Schein von Fackeln hat am Abend der traditionelle Kreuzweg am Kolosseum begonnen.
Vor tausenden Pilgern trug der Pontifex ein hölzernes Kreuz an der ersten Station des Kreuzwegs.

In einer kurzen Ansprache forderte er die Anwesenden auf, sich persönlich auf den «Weg der Barmherzigkeit» zu machen.

Im Schein zahlreicher Fackeln sollte das Kreuz von ausgewählten Priestern und Laien an den 14 Stationen von der Verurteilung Jesu zum Kreuzestod bis zu seiner Grablegungüber getragen werden, bis es der Papst am Schluss wieder in Empfang nehmen sollte.

Unter den Trägern waren eine italienische Familie, eine südamerikanische Nonne, ein US-Studentenpriester und junge Gläubige aus Nigeria, Angola, Korea und Mexiko.

In Anlehnung an die in der Bibel überlieferten Begebenheiten verliest der 78-jährige Kirchenführer an jeder der Stationen Gebete und Meditationen. Die Texte hat in diesem Jahr der Generalvikar von Rom, Erzbischof Angelo Comastri, verfasst.

In dem vorab veröffentlichten Wortlaut der Via Crucis prangert der Vatikan scharf Hunger und Elend in der Welt an und beklagt den Verfall der Familie. «Herr Jesus, lass den Skandal enden, der die Welt teilt in Villen und Baracken», heisst es in einem Gebet.

Die Traurigkeit verscheuchen

«Ein Schritt genügte, und die Armen könnten sich zu Tisch setzen und die Traurigkeit verscheuchen von der Tafel der Egoisten, die für sich allein nicht feiern können».

Im vergangenen Jahr hatte der damalige Kardinal Joseph Ratzinger die Meditationen geschrieben. Damals konnte Papst Johannes Paul II., schon von seiner schweren Krankheit gezeichnet, erstmals nicht mehr persönlich die Osterfeierlichkeiten leiten.

Heute Abend feiert der Papst um 22 Uhr die Ostervigil im Petersdom. Höhepunkt des Osterfestes ist der Sonntag. Auf dem Petersplatz wird das Oberhaupt der katholischen Kirche nach der Ostermesse den traditionellen Segen «Urbi et orbi» (Der Stadt und dem Erdkreis) erteilen.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer Al-Azhar-Universität im Vatikan empfangen. Die Begegnung sollte als Zeichen des Dialogs ... mehr lesen
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. ... mehr lesen
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 7°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten