Berlusconis Partei immer noch Nummer eins

publiziert: Samstag, 29. Jan 2011 / 16:51 Uhr
Die Sexskandale beeinträchtigen Berlusconis Beliebtheit.
Die Sexskandale beeinträchtigen Berlusconis Beliebtheit.

Rom - Die Justizermittlungen wegen Amtsmissbrauchs und Sex mit minderjährigen Prostituierten scheinen Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi politisch nicht allzu sehr zu schaden. Sollte es zu vorgezogenen Parlamentswahlen kommen, würde die Mitte-Rechts-Partei um Berlusconi, Popolo della Libertà (PdL/Volk der Freiheit), wieder den Urnengang gewinnen.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Dies geht aus einer vom Meinungsforschungsinstitut Crespi veröffentlichten Umfrage hervor. Trotz der Affären, die den Premierminister belasten, würde die PdL-Partei mit 27 Prozent der Stimmen weiterhin stärkste Einzelpartei Italiens sein. Die oppositionelle Demokratische Partei (PD) müsste sich mit 23 Prozent der Stimmen und Platz Zwei begnügen.

Der Mitte-Rechts-Block aus PdL und der mit Berlusconi verbündeten rechtspopulistischen Regierungspartei Lega Nord würde laut der Umfrage auf 41,6 Prozent der Stimmen kommen, die oppositionelle Mitte-Links-Allianz auf 40,4 Prozent. Der «Dritte Pol» um den Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Gianfranco Fini, würde mit 16,2 Prozent der Stimmen zum Zünglein an der Waage im Parlament avancieren, ergab die Umfrage.

Die Justizermittlungen gegen Berlusconi belasten das Image des Premierministers. Wegen des Sexskandals sei die Popularität Berlusconis um vier Prozentpunkte auf 33 Prozent gefallen, ergab die Crespi-Umfrage.

Die populärsten Minister im Kabinett Berlusconi seien Wirtschaftsminister Giulio Tremonti und der Minister für die öffentliche Verwaltung Renato Brunetta mit 47 Prozentpunkten. Schlusslichter im Kabinett sind Tourismusministerin Michela Brambilla und Kulturminister Sandro Bondi, die sich mit 32 Prozent begnügen müssen.

(sl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Die Feiern zum 150. Jubiläum ... mehr lesen
Roberto Maroni.
Gianfranco Fini: «Die Wiedergeburt Italiens fördern.»
Rom - In Mailand hat der dreitägige Gründungskongress der Mitte-Rechts-Partei «Zukunft und Freiheit in Italien» (FLI) um den Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Gianfranco Fini, ... mehr lesen
Der geschwächte Regierungschef sucht einen Kompromiss mit der Opposition.
Rom - Der geschwächte italienische Regierungschef Silvio Berlusconi zeigt erstmals Dialogbereitschaft mit der Opposition. In einem offenen Brief appellierte er an ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Rom/Mailand - Der Konflikt zwischen dem italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi und den Staatsanwälten ufert aus. Nun ruft der angeschlagene Ministerpräsident für den 13. Februar zu einer Grosskundgebung in Mailand auf. mehr lesen 
Weiterhin unsicherer Stand: Silvio Berlusconi.
Rom - Der politisch angeschlagene ... mehr lesen

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Politik & Recht
SILVIO BERLUSCONI - EINE ITALIENISCHE KARRIERE - DVD - Politik & Recht
Regisseur: Roberto Faenza, Filippo Macelloni - Actors: Silvio Berlusco ...
23.-
DVD - Komödie
DER ITALIENER - DVD - Komödie
Regisseur: Nanni Moretti - Actors: Silvio Orlando, Margherita Buy, Dan ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien ...
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen CO2-Belastung führt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die CO2-Sünden der Staatschefs. mehr lesen  
Als Peter Achten am 26. März verstorben ist, ging einer der grossen Journalisten der Schweiz von uns. Ein Journalist, der, als news.ch noch aktiv publizierte, auch sechs Jahre für VADIAN.NET tägig war und zwischen ... mehr lesen
Der Schweizer Journalist Peter Achten.
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen   1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten