Bern und Pfadi mit Startfurioso

publiziert: Samstag, 8. Nov 2008 / 22:07 Uhr

Bern und Pfadi siegten am 10. Spieltag der NLA-Handballer deutlich.

In Winterthur entschied Pfadi die Partie gegen Wacker Thun (35:25) früh. (Archivbild)
In Winterthur entschied Pfadi die Partie gegen Wacker Thun (35:25) früh. (Archivbild)
Der BSV bezwang Suhr Aarau nach einem brillanten Start 30:25. In Winterthur entschied Pfadi die Partie gegen Wacker Thun (35:25) ebenfalls früh.

Nach neun Minuten bezog Wackers Coach Martin Rubin das erste Timeout. 6:2 führten die Pfader zu jenem Zeitpunkt. Die Worte Rubins verhallten offenbar ungehört. Thun liess sich abschütteln und war chancenlos. Zum einen hielt Suik-Houng Lee kaum einen Ball, andererseits spielten Pfadis Ausländer Lee und Tarhai zu gut. Das Duo markierte 15 Tore. Die Zürcher überholten Wacker und nähern sich in der Tabelle den Top 6.

Die seit sieben Runden sieglosen Aarauer manövrierten sich gegen Bern Muri bereits in der Startphase in eine ausweglose Situation. Nach den ersten zwölf Angriffen führte der BSV bereits mit 10:2 (12.). Ausser Von Allman traf jeder Berner mindestes einmal.

Resultate der 10. Runde:
Pfadi Winterthur - Wacker Thun 35:25 (18:10). BSV Bern Muri - Suhr Aarau 30:25 (19:13).

Rangliste:
1. Amicitia Zürich 10/19. 2. Kadetten Schaffhausen 9/16. 3. St. Otmar St. Gallen 9/12 (267:247). 4. BSV Bern Muri 10/12 (327:299). 5. RTV Basel 10/12 (274:276). 6. Kriens 9/11. 7. Pfadi Winterthur 10/10. 8. Wacker Thun 10/9. 9. Suhr Aarau 10/6. 10. Fortitudo Gossau 9/5. 11. GS Stäfa 9/2. 12. Grasshoppers 9/0 (203:278).

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun gewinnen die Kadetten 30:28 (18:14). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten