BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Bern vom HCD ausgekontert

publiziert: Samstag, 6. Dez 2008 / 23:41 Uhr

Der HC Davos hat den ersten von zwei Spitzenkämpfen an diesem Wochenende gewonnen. 20 Stunden vor dem Auftritt gegen die Kloten Flyers setzten sich die Bündner auswärts gegen den SC Bern 3:1 durch.

Der Davoser Reto von Arx gegen Berns Ivo Ruethemann.
Der Davoser Reto von Arx gegen Berns Ivo Ruethemann.
1 Meldung im Zusammenhang
Bern wurde in der abermals ausverkauften PostFinance-Arena regelrecht ausgekontert. Alle drei Tore erzielte Davos nach schnell vorgetragenen Angriffen, jedes Mal hatte Michel Riesen seinen Stock im Spiel.

Beim 1:0 (19.) bediente er Petr Sykora mit einem Querpass, Robin Leblancs 2:0 im Powerplay leitete er kurz vor Spielhälfte aus dem eigenen Drittel heraus ein und das entscheidende 3:1 erzielte der zukünftige Rapperswiler 158 Sekunden vor Schluss selber.

Davos, das in Goalie Leonardo Genoni (39 Paraden) den zweiten Schlüsselspieler der Partie in seinen Reihen hatte, gewann erstmals seit dem siebten und entscheidenden Playoff-Final der Saison 2006/07 wieder ein Kräftemessen mit dem SC Bern.

Das zuvor drei Mal in Serie siegreiche Heimteam wirkte allerdings alles andere als unwiderstehlich. Die besseren Chancen hatte sich trotz eindeutigem Schussverhältnis (40:24 für Bern) der HCD erspielt.

Bern - Davos 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
PostFinance-Arena. - 17 131 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stalder, Simmen/Sommer. - Tore: 19. Sykora (Riesen, Reto von Arx) 0:1. 30. Leblanc (Reto von Arx, Riesen/Ausschluss Bordeleau) 0:2. 42. Josi (Rüthemann) 1:2. 58. Riesen (Sykora) 1:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Gamache; Ambühl.

Bern: Bührer; Roche, Rytz; Jobin, Josi; Beat Gerber, Philippe Furrer; Leuenberger; Gamache, Dubé, Gelinas; Pascal Berger, Ziegler, Reichert; Bordeleau, Plüss, Rüthemann; Trevor Meier, Froidevaux, Daniel Meier.

Davos: Genoni; Gianola, Grossmann; Lukas Gerber, Blatter; Jan von Arx, Müller; Andreas Furrer, Della Rossa; Riesen, Reto von Arx, Sykora; Leblanc, Marha, Daigle; Guggisberg, Rizzi, Ambühl; Bürgler, Taticek, Marc Wieser.

Bemerkungen: Bern ohne Bärtschi, Chatelain (beide verletzt) und Abid (überzähliger Ausländer), Davos ohne Helfenstein, Stoop und Dino Wieser (alle verletzt). - Letztes NL-Spiel der Linesmen Jürg Simmen (47)/Adrian Sommer (45). - 13. Pfostenschuss Gamache. - 58. Timeout Bern, von 57:39 bis 57:56 und ab 58:08 ohne Goalie.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper fit und gesund bleibt. Aber das Interesse liegt nicht nur in der aktiven Teilnahme am Sport, sondern auch an der passiven Teilnahme und zwar als Zuschauer. mehr lesen  
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man ... mehr lesen  
Im Herbst oder auch Frühling sind Sportarten im Freien besonders beliebt.
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten