BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Berner Heimdebakel

publiziert: Samstag, 11. Mrz 2006 / 23:20 Uhr

Der SC Bern lieferte im dritten Viertelfinal-Duell mit den Kloten Flyers eine miserable Vorstellung ab.

Die Flyers waren den Berner jederzeit überlegen.
Die Flyers waren den Berner jederzeit überlegen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Das verhältnismässig schmeichelhafte Resultat von 3:6, das zum 1:2-Rückstand in der Serie führte, täuschte über den teilweise einseitigen Spielverlauf hinweg.

Die Mehrheit der fast 16 800 Zuschauer in der zum neunten Mal ausverkauften BernArena schien ihren Augen nicht zu trauen. Die Ankündigung Christian Dubés, «einen ganz anderen SCB zu sehen», verkam bereits im ersten Drittel zur Makulatur.

Zwischen der 7. und 9. Minute zogen die kompakt und wesentlich konzentrierter agierenden Klotener innert 153 Sekunden (zwei Tore fielen im Powerplay) auf 3:1 davon und bauten den Vorsprung bis kurz nach Spielhälfte kontinuierlich aus.

Für Qualifikationssieger Bern rächte sich die mangelhaft erscheinenden Einstellung zum zweiten Mal in Folge. Nachdem man in Spiel 1 ohne grossen Aufwand zum Sieg gelangt war, die Leistung aber am Donnerstag aber nicht hatte steigern können, folgte die Quittung nun mit der erst dritten Heimniederlage der Saison, der ersten seit Ende Oktober 2005 (2:6 gegen Servette).

Und lange Zeit deutete beim SCB sogar einiges auf das grösste Berner Debakel seit der ersten Playoff-Teilnahme hin. Die Treffer von Martin Steinegger und Ivo Rüthemann zum 3:6 hatten ohnehin nur noch statistischen Wert.

Bern - Kloten 3:6 (1:3, 1:3, 1:0)
BernArena. - 16 789 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kunz, Arm/Küng. - Tore: 7. (6:00) Saarela (Perrin, Rolf Ziegler) 1:0. 7. (6:12) Stancescu (Peter) 1:1. 8. Lemm (Rintanen, Guignard/Ausschlüsse Steinegger, Perrin) 1:2. 9. Jenni (Brimanis/Ausschluss Perrin) 1:3. 21. Pittis (Bärtschi, Rintanen/Ausschluss Saarela) 1:4. 24. Lindemann (Rothen) 1:5. 31. Rintanen (Pittis, Ehrensperger/ Ausschluss Rüthemann) 1:6. 38. Steinegger (Rüthemann/Ausschlüsse Rötheli; Rothen) 2:6. 50. Rüthemann (Dubé, Raffainer) 3:6. - Strafen: 10mal 2 plus 10 Minuten (Rötheli) gegen Bern, 8mal 2 plus 10 Minuten (Bärtschi) gegen Kloten.

Bern: Bührer; Gerber, Steinegger; Söderholm, Aalto; Thomas Ziegler, Rolf Ziegler; Jobin; Raffainer, Dubé, Rüthemann; Kuhta, Perrin, Saarela; Reichert, Rötheli, Schrepfer; Bastl, Daniel Meier, Käser.

Kloten: Tobias Stephan; Guignard, Lachance; Seydoux, Brimanis; Fabian Stephan, Ramholt; Bärtschi, Pittis, Rintanen; Rothen, Pirjetä, Lindemann; Rufener, Lemm, Jenni; Ehrensperger, Peter, Stancescu.

Bemerkungen: Bern ohne Furrer, Daniel Meier, Monnet, Weber, Wegmüller (alle verletzt), Bordeleau (krank) und Trépanier (überzähliger Ausländer), Kloten ohne Bühler, Hofer, Gossweiler (alle verletzt), Hinz und Lukas (überzählige Ausländer). - NLA-Debüt von Teemu Aalto (Fi/27). - Pfostenschüsse: 19. Rufener, 39. Bärtschi.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach dem Viertelfinal-Out gegen ... mehr lesen
Das Team von Alpo Suhonen bekommt kurze Ferien.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert zugleich Gelassenheit und mentale Ausdauer.
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert ...
Fitness Pilates erweist sich zunehmend als eine favorisierte und wirksame Methode zur Körperertüchtigung, die eine harmonische Verbindung zwischen Physiologie und Bewusstsein herstellt. Ursprünglich vom Namensgeber Joseph Pilates erschaffen, hat sich dieses System aus sorgfältig konzipierten Übungen zu einem wahrhaft globalen Phänomen entwickelt und erfreut sich einer stetig wachsenden Anhängerschaft. mehr lesen  
Fitness Sport und Bewegung sind wichtig für unsere Gesundheit, sowohl körperlich als auch geistig. Doch wussten Sie, ... mehr lesen  
Egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi - Sport in der Gruppe ist für jeden geeignet.
Fitness Ob Sie ein erfahrener Athlet oder ein Gelegenheitssportler sind, das Aufwärmen vor dem Training ist von entscheidender Bedeutung, um Verletzungen zu vermeiden und die Leistung zu verbessern. mehr lesen  
Publinews Das Zuhause hat sich in den letzten Jahren zunehmend in ein multifunktionales Umfeld verwandelt. Neben einem Ort der Ruhe und Erholung ist es nun auch zu einem Arbeitsplatz, einem Klassenzimmer und einem Fitnessstudio geworden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten