Kunstschwärmer
Berner Museumsnacht wird von 35'000 Menschen besucht
publiziert: Samstag, 22. Mrz 2014 / 07:14 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Mrz 2014 / 11:26 Uhr

Bern - Rund 35'000 Personen sind bis am frühen Samstagmorgen anlässlich der diesjährigen Museumsnacht durch Bern gestreift. Bei frühlingshaftem Wetter standen den Nachtschwärmern 38 kulturelle Angebote zur Auswahl.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bei besonders beliebten Angeboten, wie beispielsweise dem Bundeshaus, bildeten sich schon vor Beginn um 18 Uhr Warteschlangen. Im Bundeshaus empfing Bundespräsident Didier Burkhalter höchstpersönlich einige Besucher im Sitzungszimmer der Regierung, wie Bundesratssprecher André Simonazzi via Twitter mitteilte.

Die teilnehmenden Museen verzeichneten laut den Organisatoren 105'000 Eintritte. Bei einem durchschnittlichen Besuch von drei Orten ergebe dies rund 35'000 Besucherinnen und Besucher. Die Besucherzahl liegt ungefähr auf Vorjahresniveau: Damals wurden 108'000 Eintritte gezählt.

Die Museen erstrahlten

Die Museen buhlten mit Programmtiteln wie «Biwak#08», «Potz Hüehnerdräck» oder «Write like an Egyptian» um die Gunst der Besucher. Wie immer erstrahlten die Fassaden der Museen in buntem Licht.

Interessierte konnten bis 2 Uhr nachts beispielsweise das Alpine Museum der Schweiz, die Antikensammlung Bern, die Kunsthalle, das Kunstmuseum, das Robert-Walser-Zentrum oder das Trammuseum besuchen. Organisiert wird die Museumsnacht vom Verein museen bern.

 

(awe/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Berner Museumsnacht hat am Freitagabend wiederum tausende ... mehr lesen
Wie jedes Jahr, waren auch dieses Mal die Museumsfassaden farbig beleuchtet.
Total über 40 kulturelle Institutionen in Bern sorgen das ganze Jahr für Inspiration.
Winterguide Das Verhältnis des Künstlers zum Politiker entspricht etwa jenem des Velokuriers zum Verkehrspolizisten: eine nötige ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Jeff Wall, Milk, 1984, Grossbilddia in Leuchtkasten, 187 x 229 cm.
Jeff Wall, Milk, 1984, Grossbilddia in ...
Publinews Noch bis zum 21.04.2024  Zu Beginn des neuen Jahres präsentiert die Fondation Beyeler Werke des kanadischen Künstlers Jeff Wall (*1946) in einer umfangreichen Einzelausstellung. Es handelt sich dabei um Walls erste Werkschau in der Schweiz seit fast zwei Jahrzehnten. mehr lesen  
Im Jahr 2024 wird die Praesens-Film AG ihr hundertjähriges Jubiläum feiern. Als älteste noch bestehende Filmgesellschaft der Schweiz hat sie eine ereignisreiche ... mehr lesen  
Schweizer Filmstars: Anne-Marie Blanc ist der erste weibliche Filmstar der Schweiz und feiert auch international Erfolge. Ihr Filmdebüt gibt sie im Kriminalfilm Wachtmeister Studer (1939). Heinrich Gretler spielt die Hauptrolle des Ermittlers, der die Schweizer Demokratie im Kleinen verteidigt.
Die Neonröhren und die Autoteile schaffen eine neue Welt, die weder real noch logisch ist. Emanuel Mooner im Klang und Kleid Gewölbekeller.
Galerien Bis zum 13.01.2024 bei Klang und Kleid in St. Gallen  Klang und Kleid, Musik- und Vintageladen aus der Ostschweiz, feierte gerade sein 30jähriges (!) ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Basel 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 3°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Lugano 5°C 5°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten