Bevölkerung in Simbabwe benötigt Nahrung
publiziert: Donnerstag, 29. Jan 2009 / 23:24 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 29. Jan 2009 / 23:40 Uhr

Johannesburg - Mehr als die Hälfte der 13 Millionen Simbabwer sind nach Angaben der UNO auf Lebensmittelhilfen angewiesen. Im Vergleich zum vergangenen Juni ist die Zahl der Bedürftigen um 35 Prozent auf fast sieben Millionen angestiegen.

Die Regierung in Harare habe weniger Lebensmittel importiert als erwartet.
Die Regierung in Harare habe weniger Lebensmittel importiert als erwartet.
5 Meldungen im Zusammenhang
Das teilte das Welternährungsprogramm (WFP) im südafrikanischen Johannesburg mit. Das Welternährungsprogramm übernehme bis zur nächsten Ernte im April die Versorgung von 5,1 Millionen Menschen. Die restlichen 1,8 Millionen bedürftigen Simbabwer werden demnach von anderen Organisationen betreut.

«Die Wirtschaftslage hat sich so stark verschlechtert, wie wir es nicht vorhersehen konnten», sagte WFP-Sprecher Richard Lee. Ausserdem habe die Regierung in Harare weniger Lebensmittel importiert als erwartet. Daher sei die Organisation gezwungen, die Getreiderationen auf fünf Kilogramm pro Kopf pro Monat zu halbieren.

Simbabwe war einst die Kornkammer Afrikas, seit den Landreformen des autoritär regierenden Präsidenten Robert Mugabe im Jahr 2000 ist der Agrarsektor aber weitgehend zusammengebrochen. Das Land wird seit August zudem von einer Cholera-Epidemie heimgesucht, an der bereits mehr als 3000 Menschen gestorben sind.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Die Cholera-Epidemie in ... mehr lesen
Die Cholera-Epidemie in Simbabwe breitet sich weiterhin rasant aus.
Die südafrikanische Staatengemeinschaft SADC habe den Entscheid getroffen, und «wir sind an diese Entscheidung gebunden», fügte Tsvangirai hinzu.
Harare - Grünes Licht für die Koalitionsregierung in Simbabwe: Der Vorstand der Bewegung für Demokratischen Wandel (MDC) hat einstimmig einer Koalition mit der ZANU(PF)-Partei von ... mehr lesen
Genf - Bei der Cholera-Epidemie in ... mehr lesen
Die UNO habe innerhalb von 24 Stunden 69 Tote registriert.
Genf - Trotz den Bemühungen humanitärer Organisationen verbreitet sich die Cholera in Simbabwe weiter. Die Zahl der Toten liege bei 2106, die der an der Seuche erkrankten Menschen bei 40'448, teilte die UNO in einer neuen Bilanz mit. mehr lesen 
Humanitäre Hilfe...
...sollte man einstellen, bis eine öffentliche Entschuldigung erfolgt und das Land an die (rechtmässigen? :)) Besitzer zurückgegeben wird.
Weisses Mann Schuld
Ich finde es zum K.....! Da nimmt einer den Siedlern die Grundstücke weg (ob berechtigt oder unberechtig sei dahingestellt) und lässt dann die Farmen brachliegen.

Aufkommen für den ganzen Schlamassel können dann die anderen. Ja sogar böses weisses Mann.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch ...
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: https://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten