Evolutionsgrenze überschritten

Bewegungssteuerung lehrt wirklich putten

publiziert: Montag, 22. Feb 2016 / 11:41 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Feb 2016 / 12:31 Uhr
Wii-Training hilf bei kurzen Putts.
Wii-Training hilf bei kurzen Putts.

Videospiel-Golfen mit Bewegungssteuerung hilft dabei, ein besserer Golfer zu werden.

2 Meldungen im Zusammenhang

Das hat eine Studie von US-Forschern der University of Minnesota-Duluth ergeben. Sie konnten nachweisen, dass Spieler, die mit der Wii das Putten geübt haben, nachher auf dem echten Golfplatz besser einlochten. Das Team nimmt an, dass ähnliche Lerneffekte beispielsweise auch beim Spielen von Instrumenten möglich sind. Dafür verantwortlich machen die Wissenschaftler, dass Games dank moderner Technologien die Realität immer besser nachbilden.

Wirklichkeitsgetreue Simulation

«Es scheint, dass wir in der Games-Geschichte eine Evolutionsgrenze überschritten haben, an der Videospiele nicht mehr einfach Spiele, sondern zu Simulationen geworden sind», meint Edward Downs, Kommunikationswissenschaftler an der University of Minnesota-Duluth. Denn ein Versuch mit 161 Freiwilligen hat ergeben, dass Teilnehmer nach nur 45 Minuten Videospiel-Putten mit Wii-Bewegungssteuerung auf dem echten Golfplatz besser einlochten als eine Kontrollgruppe, die direkt auf das echte Green geschickt wurde. Probanden, die vorher mittels abstrakter Controller-Steuerung golften, waren beim echten Putten am schlechtesten.

Die Erfahrung mit der abstrakten Steuerung dürfte sich negativ ausgewirkt haben, weil sie vom eigentlichen Bewegungsablauf ablenkt. «Die Kontrollgruppe musste nicht 45 Minuten damit verbringen, Knopfdrücken in Putt-Verhalten zu übersetzen», erklärt Downs. Eine sinnvoll gestaltete Bewegungssteuerung simuliert dagegen reale Bewegungsabläufe offenbar gut genug, um einen Lerneffekt zu bewirken. Games, die derart schon eher Realitäts-Simulationen sind, dürften also neue Möglichkeiten eröffnen. Dazu könnten in Zukunft auch VR-Brillen wie Oculus Rift beitragen.

Einfaches Beispiel mit viel Potenzial

«In unserer Studie reden wir über eine Bewegung, die als Feinmotorik-Koordination zu sehen ist. Putten verwendet keine grossen Muskelgruppen», betont Downs. Das Einlochen aus ein bis drei Metern Entfernung ist insofern ein relativ einfacher Bewegungsablauf. Inwieweit Games mit Bewegungssteuerung auch reale Fähigkeiten trainieren können, die eine Koordination sehr vieler Muskeln erfordern, wie beispielsweise beim Golf der Abschlag, muss dem Team zufolge erst genauer erforscht werden.

Die Forscher sind jedenfalls zuversichtlich, dass ein Videospiel-Training realer Bewegungsabläufe breiter anwendbar ist. Doch warnen sie auch vor möglichen Kehrseiten. Wenn es möglich ist, mittels Bewegungssteuerung in Games Fähigkeiten für die reale Welt zu lernen, gilt das theoretisch auch für Genres wie Shooter. Für die Wissenschaftler überwiegt freilich das positive Potenzial. «Unsere Ergebnisse sind breit anwendbar. Das ist relevant für alles von Sport über Musikspielen bis hin zu Physiotherapie», sagt Mary Beth Oliver, Professorin für Medienwissenschaften an der Pennsylvania State University.

(arc/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Während die letzte Keynote von ... mehr lesen
Neue Einsatzmöglichkeiten für Kinect.
Jawbone ERA, Shadowbox.
eGadgets San Francisco - Das Unternehmen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Supercomputer JUWELS steht schon in Jülich.
Der Supercomputer JUWELS steht schon in ...
Das Forschungszentrum Jülich wird Standort des ersten europäischen Exascale-Rechners. Der Supercomputer soll als erster Rechner in Europa die Grenze von 1 Trillion Rechenoperationen pro Sekunde - einer «1» mit 18 Nullen - brechen. Beschafft werden soll das System von der europäischen Supercomputing-Initiative EuroHPC JU. mehr lesen 
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne ... mehr lesen
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist ... mehr lesen  
Bern - Innosuisse untersucht seit Anfang 2021 mit einem systematischen Monitoring die Wirkung der unterstützten Innovationsprojekte auf die Unternehmen. mehr lesen
Disigel ist ein von Innosuisse gefördertes Projekt, das ein Handdesinfektionsmittel mit mehrstündiger Schutzwirkung entwickelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten