BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Biel und Rapperswil verpassten letzte Chancen
publiziert: Freitag, 5. Feb 2010 / 22:28 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Feb 2010 / 18:19 Uhr
Fribourgs Benjamin Plüss trifft gegen Lakers Torhüter Daniel Manzato.
Fribourgs Benjamin Plüss trifft gegen Lakers Torhüter Daniel Manzato.

Biel und die Rapperswil-Jona Lakers haben es in der viertletzten NLA-Runde verpasst, ihre «Spiele der letzten Chance» zu gewinnen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem 2:4 gegen Bern, respektive 1:3 gegen Fribourg sind ihre Chancen auf einen Platz in den Top 8 nur noch theoretischer Natur.

Den Stern in der Tabelle für die Playoff-Qualifikation kann bei Fribourg (7./65 Punkte) und Lugano (8./63), das gegen die ZSC Lions 2:3 nach Penaltyschiessen verlor, aber weiterhin nicht gesetzt werden. Dem Duo fehlen noch ein, respektive drei Punkte, um Biel (9./56) und Rappi (10./54) auch rechnerisch in die Playouts zu verweisen.

Auch im Kampf um den Qualifikationssieg könnte eine Vorentscheidung gefallen sein, nachdem Genève-Servette (2.) den Spitzenkampf gegen Zug (3.) 1:4 verloren hat. Der Rückstand auf Leader Bern beträgt sechs Punkte, wobei der SCB ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Einen Rückschlag erlitten die Kloten Flyers im Rennen um den Heimvorteil in den Viertelfinals. In Langnau verloren die enttäuschenden Zürcher 2:4 und dürften damit Davos (6:0 gegen Ambri-Piotta) und die ZSC Lions nicht mehr einholen.

Resultate:
Biel - Bern 2:4 (0:2, 2:1, 0:1). Davos - Ambri-Piotta 6:0 (2:0, 1:0, 3:0). Genève-Servette - Zug 1:4 (1:1, 0:2, 0:1). Lugano - ZSC Lions 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg 1:3 (0:0, 1:0, 0:3). SCL Tigers - Kloten Flyers 4:2 (1:0, 2:1, 1:1).

Rangliste:
1. Bern 48/99. 2. Genève-Servette 47/93. 3. Zug 47/89. 4. Davos 47/ 87. 5. ZSC Lions 47/84. 6. Kloten Flyers 47/78. 7. Fribourg 47/65. 8. Lugano 47/ 63. 9. Biel 47/56. 10. Rapperswil-Jona Lakers 47/54. 11. SCL Tigers 48/48. 12. Ambri-Piotta 47/33.

Skorerliste:
1. Randy Robitaille (Lugano) 62 Punkte (16 Tore/46 Assists). 2. Hnat Domenichelli (Lugano) 59 (27/32). 3. Josh Holden (Zug) 56 (28/28). 4. Patrik Bärtschi (ZSC Lions) 51 (25/26). 5. Tony Salmelainen (Genève-Servette) 50 (23/27). 6. Damien Brunner (Zug) 50 (20/30). 7. Juraj Kolnik (Genève- Servette) 49 (26/23). 8. Stacy Roest (Rapperswil-Jona Lakers) 48 (15/33). 9. Mathias Seger (ZSC Lions) 48 (7/41). 10. Thomas Déruns (Servette) 47 (19/28).

Die nächsten Spiele:
Heute Samstag: Zug - Biel (19.45 Uhr). Ambri-Piotta - Genève-Servette (19.45). Kloten Flyers - Rapperswil-Jona Lakers (19.45). Fribourg - Lugano (19.45). ZSC Lions - Davos (19.45). -- Donnerstag, 4. März: Genève-Servette - Biel (19.45). Bern - Fribourg (19.45). Davos - ZSC Lions (19.45). Lugano - Ambri-Piotta (19.45). Rapperswil-Jona Lakers - Kloten Flyers (19.45). Zug - Langnau (19.45). -- Samstag, 6. März: Fribourg - Genève-Servette (19.45). Biel - Bern (19.45). Langnau - Lugano (19.45). Ambri-Piotta - Zug (19.45). Kloten Flyers - ZSC Lions (19.45). Rapperswil-Jona Lakers - Davos (19.45).

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum dritten Mal in dieser Saison ist ... mehr lesen
Lions Ryan Gardner versenkte im Shootout den entscheidenen Penalty.
Überschäumender Jubel von Fribourgs Benjamin Plüss und Julien Sprunger.
Die Rapperswil-Jona Lakers haben im ... mehr lesen
Der SC Bern hat dem EHC Biel die ... mehr lesen
Berns Trevor Meier gegen Biels Rico Fata.
Patrick Oppliger gegen Genfs Chris Rivera.
Dank einem Doppelschlag bei ... mehr lesen
Der HC Davos hat zum dritten Mal in ... mehr lesen
Der Davoser Beat Forster konnte nach 20 torlosen Spielen mal wieder treffen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Langnaus Roman Schild und Andreas Camenzind jubeln nach dem Tor zum 1:0.
Nach den zuletzt mehr als dürftigen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen  
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Individuelle Trainingsziele.
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den sportlichen Ausgleich für ... mehr lesen  
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und auch beliebtesten Werbeformate unserer Zeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, wenig Schnee
Basel 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten