Bischof Koch hat nichts gegen Minarette

publiziert: Sonntag, 3. Sep 2006 / 10:33 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Sep 2006 / 11:26 Uhr

Bern - Der Basler Bischof Kurt Koch sieht kein Problem darin, wenn in der Schweiz ein Minarett gebaut wird.

Der Islam sei etwas ganz anderes als die terroristischen Verblendungen, sagt Koch.
Der Islam sei etwas ganz anderes als die terroristischen Verblendungen, sagt Koch.
5 Meldungen im Zusammenhang
Er würde dies den Muslimen zugestehen. Wichtiger sei jedoch der Konflikt, der sich hinter dieser Debatte verberge. Ein Minarett sei für die Muslime ein Zeichen der Identität, sagte Koch in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Wenn man einer christlichen Kirche sagen würde, sie dürfe eine Kirche, aber keinen Turm bauen, würde man sich fragen, wo das Problem sei.

Koch betonte jedoch, dass nicht nur über Minarette gesprochen werden müsse, sondern auch darüber, was sich hinter diesem Konflikt verberge. Der Basler Bischof sieht in der Empörung über geplante Minarette ein Zeichen für eine grosse Angst vor dem Fremden.

Bekenntnisresistente Christen

Der Islam sei noch wenig in die Schweizer Gesellschaft integriert und habe zudem ein starkes Bekenntnis. Dies sei für die Christen, die eher ein «bisschen bekenntnisresistent» seien, eine grosse Herausforderung.

Das Problem sei eigentlich nicht die Stärke des Islams, sondern die Schwäche des Christentums. Wenn die Christen zu ihren Wurzeln stehen würden, könnten sie auch offener auf andere Religionen zugehen.

Gefahr der Pauschalisierung

Koch ortet zudem die Gefahr, dass der Islam pauschal mit dem Terror gleichgesetzt werde. Hier müsse man helfen zu unterscheiden, dass nicht die fanatischen Auswüchse einer Religion deren Wesen ausmachten. Der Islam sei etwas ganz anderes als die terroristischen Verblendungen, die es gebe.

Das Argument, ein Minarett in der Schweiz sei Symbol für die Unterwerfung des umliegenden Territoriums, lässt Koch nicht gelten. Das könne bei fundamentalistischen Gruppierungen so sein. Bei den Muslimen, die er kenne, sei dies sicher nicht der Fall.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wenn Bürger über den Bau ... mehr lesen
Beschreibung: Glaube: Christliche Kirche und islamische Moschee in friedlicher Nachbarschaft (Bildverfremdung).
Minarette haben laut «Egerkinger Gruppe» mit Glaubensfreiheit nichts zu tun.
Egerkingen - Die Gegner des Baus ... mehr lesen
Bern - Der Basler Bischof Kurt Koch ... mehr lesen
Koch amtet seit neun Jahren als SBK-Vizepräsident.
Wie hoch darf das Minarett sein?
Wangen bei Olten - Der Streit um ... mehr lesen
Solothurn - Der Bischof von Basel, Kurt Koch, lässt dem suspendierten Röschenzer Pfarradministrator Franz Sabo weiterhin eine Möglichkeit zur Rückkehr offen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto ...
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen  1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 5°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten