Bombenleger: Hintermänner vermutet
publiziert: Mittwoch, 5. Mai 2010 / 18:43 Uhr
Pat Kelly, Polizeichef von New York, vermutet Hintermänner.
Pat Kelly, Polizeichef von New York, vermutet Hintermänner.

New York - Vier Tage nach dem fehlgeschlagenen Bombenanschlag in New York sucht die Polizei nach Hintermännern des mutmasslichen Attentäters im Ausland. «Wir wollen so viel wie möglich über ihn wissen, seine Ausbildung, wer ihn ausgebildet hat und wo das war», sagte der New Yorker Polizeichef Ray Kelly.

9 Meldungen im Zusammenhang

Die Behörden zweifeln an der Darstellung Faisal Shahzads, allein gehandelt zu haben. Der des versuchten Mordes und der versuchten Körperverletzung beschuldigte Shahzad wird voraussichtlich Mitte Woche vor Gericht erscheinen.

Arbeit als Finanzanalyst

Der in Pakistan gebürtige und 2009 in den USA eingebürgerte Mann arbeitete zuletzt als Finanzanalyst im Bundesstaat Connecticut und ist der Sohn eines pensionierten Vize-Marschalls der pakistanischen Luftwaffe.

Die Ermittler werfen dem 30-Jährigen vor, am Samstagabend eine selbst gebaute Bombe in einem Geländewagen auf dem Times Square im Herzen New Yorks abgestellt zu haben und dann geflüchtet zu sein.

Lebenslange Haft droht

Der Polizei gelang es, den stümperhaft gebauten Sprengkörper zu entschärfen. Wäre die Bombe explodiert, hätte sie nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden viele Menschen getötet. Shahzad droht im Fall eines Schuldspruchs lebenslange Haft.

Die pakistanischen Taliban hatten sich am Sonntag zu dem gescheiterten Anschlag bekannt. Zwar wurden in den USA Zweifel an der Echtheit der Erklärung laut. Dagegen sagte der pakistanische Aussenminister Shah Mehmood Qureshi, aus seiner Sicht handle es sich um Vergeltung für die Tötung von Taliban durch die USA.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der mutmassliche Attentäter vom New Yorker Times Square hat sich vor ... mehr lesen
Der Bombenleger vom Times Square, Faisal Shahzad, bekennt sich schuldig und droht den USA.
New York - Sieben Wochen nach dem verhinderten Anschlag auf den New Yorker Times Square ist der mutmassliche Täter in zehn Punkten angeklagt worden. Dem US-Bürger Faizal Shazad wird unter anderem Terrorismus und versuchter Einsatz einer Massenvernichtungswaffe vorgeworfen. mehr lesen 
New York - Der Hauptverdächtige des vereitelten Bombenanschlags am New Yorker Times Square ist am Dienstag erstmals vor Gericht erschienen. Nach Angaben des Gerichts äusserte sich nicht zur Frage, ob er sich schuldig bekenne oder ob er die Tat bestreiten werde. mehr lesen 
Der Times Square, wo die Terroristen ihre Bombe hochgehen lassen wollten. Der Anschlag wurde vereitelt.
Brookline - Knapp zwei Wochen ... mehr lesen
Washington - Nach dem vereitelten Bombenanschlag in New York geht ... mehr lesen
Times Square New York. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Polizei sprach von einer nötigen Vorsichtsmassnahme.
New York - Eine Kühltasche hat für ... mehr lesen
New York/Washington - Durch eine Fahndungspanne und einen Fehler bei der Fluggesellschaft hat der Bombenleger vom Times Square fast entkommen können. Nach Angaben der «New York Times» hatten die Ermittler die Spur des schon identifizierten Faisal Shahzad für einige Zeit verloren. mehr lesen 
New York - Ein aus Pakistan ... mehr lesen
Der Mann wurde auf den JFK-Flughafen in New York festgenommen.
New York - Die Spur des möglichen Autobombers vom Times Square führt nach Angaben des New Yorker Polizeichefs Ray Kelly in den ländlichen Nachbarstaat Pennsylvania - und nicht nach Pakistan. Ein «weisser Mann in den Vierzigern» steht im Fokus der Ermittler. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen  
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten