Brandhärd: «Wir wollten uns nie verbiegen»
publiziert: Freitag, 9. Apr 2010 / 13:02 Uhr

Die Jungs der Basler Band Brandhärd feilen fleissig an ihren neuen Songs. Im Juni kommt ihr neues Album «Brandhärd Blackbox» raus. news.ch hat mit sich Johny Holiday über die Arbeit im Studio, die neue Homepage und über Fans, die gerne mitreden möchten unterhalten.

news.ch: Am 4. Juni kommt euer neues Album «Brandhärd Blackbox» in die Läden. Wie viele Songs habt ihr bereits?

Johny Holiday: Acht Songs haben wir bis jetzt aufgenommen, aber wir sind noch mittendrin am Bearbeiten.

news.ch: Wann habt ihr mit dem neuen Album angefangen?

Johny Holiday: Im letzten Dezember.

news.ch: Ihr habt eine neue Homepage. Dort können eure Fans die Entstehung des Albums mitverfolgen und sogar bei Entscheidungen mitreden.

Johny Holiday: Genau, uns war es wichtig, dass die Fans auch mal hinter die Kulissen schauen und am Arbeitsprozess teilhaben können.

news.ch: Wie wichtig ist Euch dieser Input?

Johny Holiday: Sehr wichtig und wir finden viele der Vorschläge und Ideen sehr spannend.

news.ch: Nicht jede Band kann von sich sagen, dass sie so engagierte Fans hat. Machte euch das stolz?

Johny Holiday: Ja sehr. Die Fans geben uns sehr gute Feedbacks und ein solches Engagement finden wir mega.

news.ch: Die Zeit bis ein Album fertig ist stelle ich mir ziemlich intensiv vor. Wie sieht euer Alltag momentan so aus?

Johny Holiday: Fierce lernt für seine Anwaltsprüfung, Fetch und ich arbeiten.

news.ch: Ihr habt also alle noch einen anderen Job neben der Musik. Wann habt ihr Zeit für das Album?

Johny Holiday: Wir treffen uns zwei- bis dreimal in der Woche im Studio.

news.ch: «Brandhärd Blackbox» ist das siebte Album. Was sind die Unterschiede zum ersten Album «Brandhärd – Brandalarm»?

Johny Holiday: Viele. Wir haben ein eigenes Studio, das bedeutet wir stehen nicht mehr so unter Zeitdruck. Dann sind wir sicher auch erwachsener geworden und unsere Sichtweise hat sich zum Teil verändert.

news.ch: Kannst du ein Beispiel dafür geben in welcher Art sich die Sichtweise geändert hat?

Johny Holiday: Ja, also bei Fetch zum Beispiel. Er ist jetzt zweifacher Vater und sieht gewisse Dinge anders als früher.

news.ch: Ok. Da ihr alle noch einen Job neben der Musik habt, war für euch wohl klar, dass ihr euch nicht nur auf die Musik konzentrieren werdet.

Johny Holiday: Ja, es ist wohl der realistischere Weg.

news.ch: Vielleicht auch weil eure Texte auf Schweizerdeutsch sind und eine internationale Karriere wohl nicht in Frage kommt?

Johny Holiday: Ja, das war sicher auch ein Grund. Aber wir können uns in unserer Muttersprache am besten ausdrücken und wollten uns nicht verbiegen.

news.ch: Und wie klappt das: Job und Musik unter einen Hut zu bekommen?

Johny Holiday: Es ist anstrengend. Unter der Woche arbeiten wir und am Wochenende geben wir Konzerte. Aber das klappt ganz gut.

news.ch: Auf was dürfen sich die Fans freuen?

Johny Holiday: Auf neue Musik und viele Konzerte.

 

 

(Seraina Lutz/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Strahlende Gewinnerin: Kerstin Cook.
Strahlende Gewinnerin: Kerstin Cook.
Seit etwa einem Monat ist Kerstin Cook die neue Miss Schweiz. Die schöne Luzernerin sorgte seitdem nicht selten für Schlagzeilen. news.ch wollte von von der 21-Jährigen wissen, wie sie sich in ihrem neuen Amt eingelebt hat und wie sie mit der Kritik der Medien umgeht. mehr lesen 
Jazz- und Popmusiker Roger Cicero kommt am 15. Oktober mit dem Programm «Roger Cicero SOLO feat. Lutz Krajenski» für ein Konzert nach Zürich ... mehr lesen  
«Roger Cicero SOLO feat. Lutz Krajenski» am 15. Oktober nach Zürich.
DJ Mr. Da-Nos und Manuela Matorelli, persönliche Assistentin für einen Abend.
Roland Bunkus, so heisst DJ Mr. Da-Nos mit bürgerlichem Namen, hat zusammen mit Radio 105 nach der geeigneten persönlichen Assistent gesucht. ... mehr lesen  
Es ist schon bewundernswert, welche Schauspieler Sylvester Stallone für seinen Actionfilm «The Expendables» alles vor die Kamera locken konnte. ... mehr lesen  
Jason Statham spielt Lee Christmas.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten