BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Brasilien liess China 4:0 stehen

publiziert: Samstag, 8. Jun 2002 / 15:29 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Jun 2002 / 16:34 Uhr

Seoul - Was für China eine Annäherung an die Weltklasse hätte werden sollen, geriet zur Lehrstunde: Der vierfache Weltmeister Brasilien schlug den WM-Debütanten mit erstaunlicher Leichtigkeit 4:0. Roberto Carlos, Rivaldo, Rinaldinho und Ronaldo waren für die Tore besorgt.

Erst nach dem anderen Gruppenspiel zwischen Costa Rica und der Türkei von heute Sonntag wird aber klar sein, ob Brasilien bereits vorzeitig die Achtelfinals erreicht hat. Gewinnt Costa Rica auch seine zweite Partie oder erreicht ein Unentschieden, dann steht Brasilien in der nächsten Runde, noch ehe es gegen Costa Rica gespielt hat. Trainer Luiz Felipe Scolari wollte diesem Ergebnis auf keinen Fall vorgreifen: «Erst wenn ich das Ergebnis dieses Spiels kenne, werde ich mir überlegen, ob es reicht. Es ist dann noch früh genug, an die Achtelfinals zu denken.»

Über die wahre Leistungsstärke der Brasilianer erhielt man aber auch in der Partie vom Samstag in Seogwipo zuwenig Aufschlüsse. Bekundete die «Seleçao» zum Auftakt gegen die Türkei noch etwelche Probleme und gelangte nur dank einem Schiedsrichterfehler zum Vollerfolg, so traf sie beim lockeren 4:0-Trainingsgalopp gegen China auf einen Gegner, der erneut nicht sein volles Rendement ausspielen konnte.

Mit erstaunlicher Leichtigkeit und wie im Abschlusstraining am Freitag geübt, gelangten die Brasilianer im Viertelstundentakt zu den vier Toren. Ausgangspunkt zu allen vier Treffern waren die beiden herausragenden Aussenläufer Roberto Carlos und Cafu. Das erste erzielte Roberto Carlos gleich selber: Aus 25 Metern hämmerte er einen Foulfreistoss unhaltbar in die entfernte hohe Ecke (15.). Eine Viertelstunde später spielte Cafu von rechts auf Ronaldinho, der vor dem Tor den frei stehenden Rivaldo mustergültig bediente (32.). Kurz vor dem Pausenpfiff lief Ronaldo mit einem Zuspiel von Cafu quer durch den Strafraum und wurde gleich von zwei Gegenspielern umgerissen; Ronaldinho verwandelte den Foulpenalty sicher zum 3:0 (45.). Zehn Minuten nach dem Wechsel startete Cafu zu einem erneuten Sololauf der rechten Seitenlinie entlang. Seine flache Hereingabe brauchte Ronaldo nur noch ins leere Tor zu schieben.

Brasilien zeigte auch in der Schlussphase kein Erbarmen mit den Chinesen, die von einem frenetischen Publikum angefeuert wurden. Kein Ball wurde verloren gegeben, kein unnötiger Corner oder Einwurf verschuldet. So gelangte China einzig zu einem Pfostenschuss durch Zhao (61.) und kassierte im zweiten WM-Spiel der Geschichte erneut eine ernüchternde Zu-null-Niederlage ein. Brasilien dagegen hat dank dem zweithöchsten Sieg des bisherigen Turniers eine rosige Zukunft vor sich.

Seogwipo, Südkorea. - 36 750 Zuschauer. - SR Frisk (Sd). - Tore: 15. Roberto Carlos 1:0. 32. Rivaldo 2:0. 45. Rinaldinho (Foulpenalty) 3:0. 55. Ronaldo 4:0.

Brasilien:

Marcos; Cafu, Lucio, Roque Junior, Roberto Carlos; Juninho (70. Ricardinho), Anderson, Gilberto, Rivaldo; Ronaldinho (46. Denilson), Ronaldo (72. Edilson).

China:

Jiang; Xu, Du, Weifeng Li, Wu; Xiaopeng Li, Tie Li, Zhao, Ma (62. Pu Yang); Hao (75. Qu), Qi (66. Shao).

Bemerkungen: Brasilien komplett; nach der Pause mit Dreierabwehr (Roque Junior, Anderson, Lucio), Roberto Carlos und Cafu im Mittelfeld. China ohne die verletzten Fan und Sun. 61. Zhao-Schuss an den Pfosten. Verwarnungen: 25. Ronaldinho (Unsportlichkeit, Schwalbe), 69. Roque Junior (Foul).

(René Baumann/sda)

CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Bis 2025  Der FC Zürich kann nach dem Sieg gegen den FC Basel am Wochenende und dem weiterhin grossen Vorsprung im Meisterschaftsrennen eine weitere gute Nachricht verkünden: Leistungsträger Mirlind Kryeziu bleibt dem Klub treu. mehr lesen  
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 13°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Luzern 12°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten