Briefe von Friedrich Nietzsche im Internet
publiziert: Donnerstag, 10. Apr 2003 / 00:06 Uhr

Weimar - Die rund 5000 Briefe des Philosophen Friedrich Nietzsche (1844-1900) aus dem Weimarer Goethe- und Schiller-Archiv sind seit Mittwoch weltweit im Internet zu lesen.

Friedrich Nietzsche (1844-1900).
Friedrich Nietzsche (1844-1900).
Der weitaus grösste Teil des Briefwechsels liege in Weimar, teilte die Stiftung Weimarer Klassik mit. Insgesamt bietet die Datenbank etwa 5500 Datensätze mit vielen Hintergrundinformationen, darunter Stammbucheinträge, Konzepte von Briefen und Abschriften. Als Gesamtverzeichnis sind zudem alle bekannten Briefe von und an Nietzsche virtuell zusammengeführt.

Als weitere Datenbanken sind die Inhaltsangaben zu rund 10 000 Briefen an Johann Wolfgang Goethe sowie die Personenakten der 1859 gegründeten Deutschen Schillerstiftung abrufbar. Die Online-Version umfasst die bislang in sechs Bänden gedruckt vorliegenden Briefe an Goethe bis zum Jahr 1815.

Sind Antworten von Goethe vorhanden, ermöglicht ein Link den direkten Zugang zum Goethe-Briefverzeichnis im Goethe- und Schiller-Archiv. Es erfasst 15 000 Briefe Goethes von weltweit 200 Standorten.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen ...
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von Adobe «Digitale Trends 2021». mehr lesen  
Gestern gab YouTube bekannt, dass es einen grossen Teil der YouTube Originals, die Originalinhalte wie Serien, Bildungsvideos, Musik und Prominentenprogramme ... mehr lesen  
Keine grosse Zukunft für Autoren und Contentmacher bei YouTube Originals.
Publinews Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Onlineshop erhöhen wollen, müssen Sie Ihren Shop für die Suchmaschinen optimieren. Das geht am besten so: mehr lesen  
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google ... mehr lesen  
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
eGadgets Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten