Geht es an den Kragen

Bund bekämpft Asiatischen Laubholzbockkäfer

publiziert: Montag, 12. Nov 2012 / 12:45 Uhr
Dem Asiatischen Laubholzbockkäfer geht es an den Kragen(Archivbild)
Dem Asiatischen Laubholzbockkäfer geht es an den Kragen(Archivbild)

Bern - Der Bund bläst zur Jagd auf den Asiatischen Laubholzbockkäfer, der sich in der Schweiz ausbreitet. Wer einen verdächtigen Käfer sieht, soll ihn fangen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Es bestehe die Gefahr, dass der Schädling grosse wirtschaftliche und ökologische Schäden anrichte, schreibt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) in einer Mitteilung vom Montag. Der Käfer gefährde fast alle Laubholzarten und befalle vorwiegend gesunde Bäume. Einmal befallene Bäume stürben in der Regel ab.

Der Asiatische Laubholzbockkäfer tauchte 2011 erstmals in der Schweiz auf. Seither sind Käfer oder Larven in sieben Kantonen aufgetaucht. Mindestens 145 Exemplare wurden laut dem BAFU bisher gezählt. Der grösste Befall trat im Sommer an Bäumen in Winterthur auf: Mehr als 60 Bäume einer Allee mussten gefällt werden.

Lebendig fangen

Wer einen verdächtigen Käfer sieht, soll ihn fangen - wenn möglich lebendig in einem Glas mit Deckel -, fotografieren und dann umgehend die zuständige kantonale Pflanzenschutzstelle informieren.

Der Asiatische Laubholzbockkäfer sei meist glänzend schwarz mit über den Körper verteilten hellen Flecken, schreibt das BAFU. Er sei relativ leicht zu unterscheiden von den meisten einheimischen Bockkäferarten, von denen einige europaweit bedroht und geschützt seien.

Kontrolle von Steinimporten

Der Käfer gelangt in den meisten Fällen in Verpackungsholz von Steinimporten aus Asien in die Schweiz. Seit dem Sommer werden die Steinimporte deshalb strenger kontrolliert. Rund 8 Prozent der 617 kontrollierten Container wurden beanstandet.

Der Eidgenössische Pflanzenschutzdienst prüft, ob die Meldepflicht, die heute nur für Steinimporte aus Nicht-EU-Ländern und aus Portugal gilt, auf weitere Waren ausgedehnt werden soll, die mit Holzverpackungen aus Risikoländern importiert werden.

(alb/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Asiatische Laubholzbockkäfer hat sich dieses Jahr in der Schweiz mit einer Ausnahme eine Ruhepause gegönnt. Dass im September in Brünisried FR ein Exemplar der Käfer ausgeflogen ist, war für die Behörden von Bund, Kanton und Gemeinde eine Überraschung - eine böse. mehr lesen 
Der aus China stammende Schädling war 2011 in Deutschland nahe der Schweizer Grenze entdeckt worden. (Archivbild)
Luzern - Der als Baumschädling gefürchtete Asiatische Laubholzbockkäfer ist nun auch im Kanton Luzern entdeckt worden. Ein Exemplar sei auf einer Baustelle in Hertenstein ... mehr lesen
Bern - Der gefährliche Asiatische Laubholzbockkäfer soll sich in der ... mehr lesen
Bei den Kontrollen wurde im Kanton Freiburg an einem Baum Eiablagestellen mit abgestorbenen Larven gefunden.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Für einen starken rechtlichen Tierschutz!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der globale Markt für vegane Kosmetik wird bis 2027 auf 20,8 Milliarden US-Dollar ansteigen.
Der globale Markt für vegane Kosmetik wird bis ...
Drogerie News Vegane Kosmetik ist ein Trend, der immer mehr Anhänger findet. Doch was bedeutet es eigentlich, wenn ein Kosmetikprodukt vegan ist? Und welche Vorteile hat vegane Kosmetik für die Umwelt, die Tiere und die Haut? mehr lesen  
Dübendorf - Eine gross angelegte Bestandsaufnahme in Schweizer Bächen hat über 50 Fischarten erfasst. Erstmals wurde auch bei Kleinfischen wie der Groppe ... mehr lesen  
Fischforscher:innen bei der Electrobefischung.
Die Erwärmung der Seen reduziert die Interaktionen in Planktonnetzwerken - im Bild sieht man eine Mikroskopaufnahme einer Planktongemeinschaft aus dem Greifensee.
Das Plankton in Gewässern bildet ein Netzwerk mit unzähligen Interaktionen, das dem gesamten Gewässerökosystem Stabilität verleiht. Dank eines einzigartigen Datensatzes aus zehn ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Basel 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 3°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Lugano 5°C 5°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten