Bund und Gemeinden arbeiten bei Alkoholprävention Hand in Hand

publiziert: Montag, 6. Jan 2003 / 12:03 Uhr

Bern - Eine erste Bilanz des nationalen Alkoholpräventionsprogramms Alles im Griff? fällt laut den Verantworlitchen positiv aus. Das Projekt wird ausgebaut. Gesucht wird dabei nach neuen Wegen für eine lokale Alkoholpolitik.

.
.
Lanciert wurde das Pilotprojekt vor zwei Jahren vom Bundesamt für Gesundheit, der Eidgenössischen Alkoholverwaltung und der Schweizerischen Fachstelle für Alkoholprobleme. Zusammen mit 20 Gemeinden soll laut einer Mitteilung dem übermässigen Alkoholkonsum der Kampf angesagt werden.

Lokale Politiker und Behörden suchen mit lokalen Suchtberatungs- und -präventionsstellen nach neuen Wegen in der Alkoholprävention. Interdisziplinäres Handeln steht im Zentrum. Das Projekt geht davon aus, dass Gemeinden und Private kooperieren müssen, um eine den lokalen Bedürfnissen entsprechende Alkoholpolitik umzusetzen.

Eine Auswertung der Pilotphase führte zu unterschiedlichen Projekten. Während in den einen Gemeinden Personalverantwortliche von Betrieben geschult wurden, engagierten sich in anderen Vereine, das Gastgewerbe, Jugendarbeiter oder die für Veranstaltungen zuständige Behörde.

Das Projekt wird bis 2007 mit den jetzt gewonnenen Erkenntnissen breiter angelegt. Beteiligen können sich bis zu 150 Gemeinden aus der ganzen Schweiz. Die Kampagne eignet sich besonders für Gemeinden mit 3000 bis 30 000 Einwohnern.

Bisher teilgenommen haben Adliswil, Brig-Glis, Bronschhofen, Buchs, Ebnat-Kappel, Engelberg, Gams, Glarus, Grabs, Mendrisio, Orbe, Reinach AG, Rheinfelden, Sion, Sennwald, Sevelen, Vevey, Wartau, Wattwil und Wil.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Zunächst einmal ist der Nothelferkurs von entscheidender Bedeutung, um im Falle eines Unfalls angemessen reagieren zu können.
Zunächst einmal ist der Nothelferkurs von ...
Publinews Laut aktuellen Statistiken des Bundesamts für Statistik kam es in der Schweiz im Jahr 2022 zu insgesamt 18.936 Unfällen im Strassenverkehr, bei denen Personen zu Schaden gekommen sind. 241 Menschen verloren ihr Leben, 4.002 wurden schwer und 17.896 leicht verletzt. mehr lesen  
Publinews CBD, oder Cannabidiol, hat in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen, da immer mehr Menschen die potenziellen gesundheitlichen ... mehr lesen  
Die Integration von CBD in Mahlzeiten und Getränke kann eine angenehme und effektive Möglichkeit sein.
Schisandra chinensis:DIese Beere ist bekannt für die Steigerung der Lebergesundheit, die Verbesserung der Konzentration und die Förderung der allgemeinen Vitalität.
Drogerie News In unserer dynamischen Zeit suchen viele nach natürlichen Wegen zur Steigerung des Wohlbefindens. ... mehr lesen  
Fitness Pilates erweist sich zunehmend als eine favorisierte und wirksame Methode zur Körperertüchtigung, die eine harmonische ... mehr lesen  
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert zugleich Gelassenheit und mentale Ausdauer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten