Mehr Geld

Bundesrat fördert Konsumentenorganisationen

publiziert: Freitag, 10. Jun 2011 / 16:42 Uhr

Bern - Der Bundesrat erhöht die Finanzhilfe für die Konsumentenorganisationen. Wie die Landesregierung am Freitag schreibt, steigen die Subventionen ab 2012 von 750'000 auf eine Million Franken im Jahr.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die wichtige Rolle der Organisationen und ihre immer komplexere Aufgabe rechtfertigten den höheren Beitrag, heisst es als Begründung. Bei der Unterstützung stützt sich der Bundesrat auf das Bundesgesetz über die Information der Konsumentinnen und Konsumenten.

Er berücksichtigt die neuen Bedürfnisse der Konsumentenorganisationen, die besonders mit der Marktöffnung zusammenhängen. Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement nimmt den Dialog mit den Organisationen auf, um die Modalitäten und Beträge der Subventionen ab 2013 zu erörtern.

Beiträge gehen an die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS), das Konsumentinnenforum (KF), die Fédération romande des consommatrices (FRC) und die Associazione consumatrici della Svizzera italiana (ACSI). Andere Organisationen können sich mittels Gesuch um Beiträge bewerben, müssen aber nachweisen, dass sie den im Gesetz festgelegten Anforderungen entsprechen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Prisca Birrer-Heimo wird neue Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz ... mehr lesen
Prisca Birrer-Heimo.
Informierte Konsumenten seien ein Standortvorteil für die Schweizer Wirtschaft, so Johann Schneider-Ammann.
Bern - Seit 30 Jahren ist der ... mehr lesen
St. Gallen - Denner darf seine ... mehr lesen
Denner darf die billigeren Kaffeekapseln wieder anbieten.
«Blick am Abend» täuscht die Leser mit irreführenden Vergleichsdiensten.
Bern - «Blick am Abend» gerät ins ... mehr lesen 1
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die neue Gebühr liege um 70 bis 95 Prozent unter dem heute gültigen Tarif.
Bern - Die Urheberrechtsgebühr auf ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. Viele Experten sind sich daher einig, dass Modernisierungsmassnahmen zahlreiche Unglücksfälle durchaus verhindern könnten. Auch eine gewisse Unfallprävention kann in diesem Rahmen gerade ältere Menschen vorteilhaft schützen. mehr lesen  
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten