Mit Verspätung eingetroffen

Bundesrat mischt sich unter Bevölkerung von Siders

publiziert: Mittwoch, 17. Aug 2011 / 16:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 17. Aug 2011 / 17:52 Uhr
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey.
Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey.

Siders VS - Die Schweizer Landesregierung hat am Mittwoch anlässlich ihrer in Siders VS stattfindenden Sitzung ein Bad in der Menge genommen. Sie traf zusammen mit der Walliser Regierung die Bevölkerung zu einem Apéro.

Nach seiner Sitzung im Schloss Mercier in Siders begab sich der Bundesrat mit mehr als einer Stunde Verspätung zum Rathausplatz. Dort warteten bereits gegen 200 Personen gespannt auf die sieben Exekutiv-Mitglieder. Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey entschuldigte sich in ihrer Rede für die Verspätung. Der Bundesrat habe sie zappeln lassen, sagte sie scherzend.

Viele Leute waren zum Ratshausplatz gekommen, um die sieben Bundesräte einmal von Angesicht zu Angesicht zu sehen und einem von ihnen die Hand schütteln zu können. Auf die Frage seinen Sohnes, warum sie hier seien, antwortete ein Vater: «Das ist eine Gelegenheit, die nicht so schnell wieder kommt». Und so nutzten viele die Möglichkeit, einem der Magistraten eine Frage zu stellen.

Sorgen und Fragen der Leute

So etwa auch Patrick Bérod, Direktor des Walliser Hoteliervereins, der Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann auf den starken Franken ansprach, unter der seine Branche leidet. «Ich verstehe die Probleme der Hotellerie», antwortete der Bundesrat und wies darauf hin, dass die Regierung über Massnahmen zur Unterstützung der Tourismusbranche diskutiert hatte.

Innenminister Didier Burkhalter seinerseits stellte sich den Anliegen von Eltern von behinderten Kindern. Die Betroffenen zeigten sich erfreut darüber, vom Innenminister persönlich Antworten auf ihre Fragen erhalten zu haben.

Insgesamt gut eine Stunde genossen die sieben Exekutiv-Mitglieder das Bad in der Menge, um dann - wegen der Verspätung - ein verkürztes Mittagessen einzunehmen.

«Schönster Tag»

«Solche Treffen mit der Bevölkerung sind wichtig», sagte Calmy-Rey. Und so scheint der gemeinsame Apéro sowohl der Bevölkerung wie auch den Mitgliedern der Landesregierung gefallen zu haben. Burkhalter jedenfalls sagte: «Das war der schönste Tag in diesem Sommer.»

(bg/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs ...
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei krebskranken Kindern zu verbessern. Seiner Einschätzung, die Krankenversicherer würden den jährlich rund 270 eingereichten Gesuchen für eine Kostengutsprache nahezu zu hundert Prozent entsprechen, widerspricht der Dachverband «Kinderkrebs Schweiz». mehr lesen  
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von ... mehr lesen
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Die Arbeitslosenquote sank im letzten Monat von 2,1% auf 2,0%.
Registrierte Arbeitslosigkeit im Juni 2022  Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2022 92'511 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 5'493 ... mehr lesen  
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten