CVP verliert im Aargau - SVP gewinnt

publiziert: Sonntag, 8. Feb 2009 / 12:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 8. Feb 2009 / 14:58 Uhr

Aarau - Der Aargauer Bildungsdirektor Rainer Huber (CVP) ist vom Volk abgewählt worden. Bei der Stichwahl um den fünften Sitz im Regierungsrat setzte sich SVP-Grossrat Alex Hürzeler klar durch. Damit bleibt die wählerstärkste Partei in der Exekutive vertreten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 43-jährige Treuhänder Hürzeler gewann die Stichwahl deutlich mit 79'583 Stimmen. Der 61-jährige Bildungsdirektor Huber erhielt 55'004 Stimmen und wurde vom Volk abgewählt. Er gehört dem Regierungsrat seit 2001 an.

FDP-Kandidatin Doris Fischer-Taeschler erhielt 27'997 Stimmen. Die FDP wollte mit der 53-jährigen Kantonalpräsidentin und Grossrätin einen zweiten Sitz erobern.

Die Wahlbeteiligung betrug 46,32 Prozent

Mit Hürzelers Wahl gehört die SVP weiterhin der fünf Mitglieder zählenden Regierung an. Diese setzt sich neu aus je einem Vertreter der SVP, FDP, CVP, SP und der Grünen zusammen.

Die Abwahl von Regierungsrat Huber hatte sich bereits im ersten Wahlgang vom 30. November abgezeichnet. Huber verpasste das absolute Mehr sehr deutlich und kam nur auf den achten Platz.

Zum Stolperstein wurde Huber die umstrittene Reform der Volksschule. Die SVP und konservative Kreise bekämpfen das vom Parlament mittlerweile gutgeheissene Reformprojekt «Bildungskleeblatt».

SP nach 10 Jahren wieder dabei

SVP-Grossrat Hürzeler hatte im ersten Wahlgang das absolute Mehr um nur 380 Stimmen verfehlt. Die SVP war in der ersten Runde auch mit Nationalrat Luzi Stamm angetreten.

Dem Regierungsrat gehören künftig vier Männer und eine Frau an. Dies sind Peter C. Beyeler (FDP), Roland Brogli (CVP), Alex Hürzeler (SVP) sowie Urs Hofmann (SP) und Susanne Hochuli (Grüne). Die Sozialdemokraten sind nach zehn Jahren wieder in der Kantonsexekutive vertreten.

Mit der 43-jährigen Biobäuerin Hochuli ziehen die Grünen erstmals in den Regierungsrat ein. Nach acht Jahren gehört wieder eine Frau der Exekutive an.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Die Aargauer SVP tritt bei den Regierungsratswahlen im Oktober ... mehr lesen
Der Kanton Aargau will eine zweite Person hinter Alex Hürzeler.
Regierungsrat Alex Hürzeler von der SVP.
Aarau - Im Aargau wechselt das Bildungsdepartement nach 20 Jahren von der CVP zur SVP. Der neugewählte Regierungsrat Alex Hürzeler übernimmt das Departement Bildung, Kultur und Sport ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und Wohneigentum waren während der letzten Monate besonders gefragt. Dies sind Beobachtungen der Eidgenössischen Kommission für Wohnungswesen EKW. Sie bilden eine Momentaufnahme des zweiten Halbjahres 2021. Die EKW wird die Situation im Rahmen ihres Mandats weiter beobachten. mehr lesen 
Verbände Bern - Um den Herausforderungen der saisonbedingten Arbeitslosigkeit und des Fachkräftemangels im ... mehr lesen  
Durch die Massnahme sollten Saisonmitarbeitenden im Gastgewerbe Ganzjahresperspektiven geboten werden.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten