Chênois zum Fünften oder Amriswil zum Ersten?

publiziert: Samstag, 4. Mrz 2006 / 08:43 Uhr

Eine Woche nach dem Volleyball-Cupfinal treffen Chênois und Amriswil ab Samstag im Playoff-Final wieder aufeinander.

Jubel bei Chênois nach dem Cupsieg - doch reicht es für den Playoff-Final?
Jubel bei Chênois nach dem Cupsieg - doch reicht es für den Playoff-Final?
Und wie beim 3:0 gewonnenen Spiel in Bern steigen die Genfer als klare Favoriten in die Best-of-7-Serie.

Es deutet wenig darauf hin, dass Amriswil den fünften Titelgewinn von Chênois verhindern und seinerseits zum ersten Mal triumphieren kann. Sollte alles nach Plan laufen, dürften die Thurgauer gegen die sehr stilsicher und abgeklärt wirkenden Genfer wenig Chancen haben.

Bereits nach dem verlorenen Cupfinal sagte Amriswils Captain Marco Bär: «Gegen eine so gute Schweizer Mannschaft habe ich zuvor noch nie gespielt.»

Um die Genfer zu bezwingen, müssten die Amriswiler die wenigen sich bietenden Chancen wohl restlos nutzen. Im Cupfinal gelang dies dem Team von Trainer Jalal Baghdady nicht; den ersten Satz hätte Amriswil damals mit grösserer Effizienz und mehr Glück gewinnen können.

Amriswil so gefestigt wie noch nie

Mit dem Sieg im Halbfinal gegen den entthronten Titelverteidiger Näfels sorgte Amriswil für ein Novum in der jüngeren Schweizer Volleyball-Geschichte: Erstmals seit 1993 stehen die Glarner, die in den letzten acht Jahren sieben Mal Meister wurden, nicht im Playoff-Final.

Der Erfolg gegen den Branchenleader der letzten Jahre kam allerdings nicht allzu überraschend. Einerseits trat Näfels in dieser Saison nicht immer überzeugend auf, und anderseits wirkt Amriswil so gefestigt wie nie zuvor.

Chênois spielt allerdings in dieser Saison ebenfalls stärker als je zuvor. Die Romands dominierten die Meisterschaft praktisch nach Belieben. Die einzige Niederlage mussten sie gegen... Amriswil (2:3) hinnehmen.

Gerade dewegen warnte Chênois´ Teamleitung vor übertriebener Euphorie: «Wir haben den Final noch nicht gewonnen. In sieben Spielen kann viel passieren», sagte Manager Michel Georgiou. Die Genfer, die den Final in den letztem zehn Jahren nur 1999 und 2005 verpassten, standen zuletzt 2002 zuoberst auf dem Podest.

Nationalliga A. Männer. Playoff-Final (best of 7). 1. Spiel. Samstag, 4. März (18.00 Uhr/Sous-Moulin, Thônex): Chênois - Amriswil. -- 2. Spiel. Samstag, 11. März (16.00 Uhr/Tellenfeld, Amriswil): Amriswil - Chênois. -- 3. Spiel. Samstag, 18. März (18.00 Uhr): Chênois - Amriswil. -- 4. Spiel. Samstag, 25. März (16.00 Uhr): Amriswil - Chênois. -- Evtl. 5. Spiel. Mittwoch, 29. März (20.00 Uhr): Chênois - Amriswil. -- Evtl. 6. Spiel. Samstag, 1. April (16.00 Uhr): Amriswil - Chênois. -- Evtl. 7. Spiel. Mittwoch, 5. April (20.00 Uhr): Chênois - Amriswil.

(Sandro Mühlebach/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten