Chodorkowski-Anwälte legen Berufung ein: Moskau weist Kritik zurück

publiziert: Freitag, 31. Dez 2010 / 18:08 Uhr
14 Jahre Haft: Michail Chodorkowski.
14 Jahre Haft: Michail Chodorkowski.

Moskau - Einen Tag nach der umstrittenen Verurteilung des russischen Kremlkritikers Michail Chodorkowski und seines Ex-Geschäftspartner Platon Lebedew zu je 14 Jahren Haft hat die Verteidigung Berufung eingelegt.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Michail ChodorkowskiMichail Chodorkowski

«Die Urteilsbegründung liegt uns zwar noch nicht vollständig vor, aber wir wollten wegen der anstehenden Feiertage die Frist nicht versäumen», sagte Anwältin Karina Moskalenko am Freitag in Moskau.

Bisher umfasse der Rekurs neun Seiten. «Wir werden die Berufung gegen das Urteil ausdehnen, sobald wir alle Dokumente erhalten», sagte die Anwältin weiter.

Das hohe Strafmass für den Erzfeind des Regierungschefs Wladimir Putin stösst international auf scharfe Kritik. Das Urteil «lasse ernsthafte Fragen über die selektive Anwendung des Gesetzes aufkommen», sagte etwa ein Sprecher des US-Aussenministeriums in Washington.

Unabhängige Gerichte

Moskau wies dies erneut zurück. «Russlands Gerichte sind weder von ausländischen noch von russischen Behörden abhängig», sagte Aussenminister Sergej Lawrow. Er appellierte an die Richter des Landes, sich «nicht vom Ausland beeinflussen zu lassen».

Wer sich ernsthaft Sorgen über das Urteil mache, solle sich bewusst machen, dass es auch im russischen Justizsystem ein Recht auf Berufung gebe, sagte Lawrow am Freitag.

Ein Moskauer Gericht hatte am Vortag verkündet, dass Chodorkowski und Lebedew wegen Unterschlagung von rund 200 Millionen Tonnen Erdöl sowie Geldwäsche zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt werden. Unter Anrechnung der derzeitigen Haftstrafe müssen sie bis 2017 hinter Gittern bleiben.

Familie wartet

Prozessbeobachter prangerten zahlreiche Ungereimtheiten im zweiten Strafverfahren an. «Das Urteil stellt einen Schlag gegen die Gesetzlichkeit in Russland dar», kritisierte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

Chodorkowskis in den USA lebender Sohn Pawel sagte, er habe mit einem harten Urteil gerechnet. «Ich habe den Anwalt aber gebeten, meinem Vater auszurichten, dass seine Familie auf ihn wartet.»

Chodorkowski hatte in den Jahren vor seiner Verhaftung immer deutlicher Kritik am damaligen Präsidenten Putin geübt und auch Oppositionsparteien unterstützt.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Der zuständige Richter im Prozess gegen den Kremlkritiker und früheren ... mehr lesen 3
Michail Chodorkowski wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt.
Moskau - Kremlchef Dmitri Medwedew hat unerwartet einer Expertenprüfung des umstrittenen zweiten Urteils gegen den inhaftierten Regierungskritiker Michail Chodorkowski zugestimmt. mehr lesen 
Proteste hunderter Gegner von Regierungschef Wladimir Putin (Bild) auf dem Triumph-Platz gegen die Verurteilung von Kremlkritiker und Ex-Ölmagnat Michail Chodorkowski.
Moskau - Bei Protesten der kremlkritischen Opposition sind in Russland mehr als 120 Demonstranten festgenommen worden. Sondereinheiten der Polizei griffen bei zwei nicht ... mehr lesen
Moskau - Der frühere Öl-Magnat Michail Chodorkowski muss voraussichtlich ... mehr lesen
Michail Chodorkowski.
Moskau - Im umstrittenen Prozess gegen den russischen Ex-Ölmanager Michail Chodorkowski hat Richter Viktor Danilkin seinem Schuldspruch schwere Vorwürfe gegen den Kremlkritiker folgen lassen. Nach Ansicht russischer Medien verkleinert dies die Chancen auf ein niedriges Strafmass. mehr lesen 
Heuchlerei
Na schön, Chodorowski wird vielleicht aus politisch motivierten Gründen noch länger im Gefängnis sitzen.

Das einzig ungewöhnliche daran ist, dass dieser Mann steinreich ist und im Westen längst frei wäre mit den besten Anwälten hinter ihm.

In Russland funktioniert das eben nicht, da kann man noch so reich sein, sagt man ständig das falsche gegen eine Regierung wird man eben trotzdem verhaftet und mundtot gemacht.

Was ist nun besser?

Ausserdem hätte dieser Mann vielleicht viel mehr Strafe verdient als diese paar Jahre. Wer zum reichsten Mann Russlands aufgestiegen ist in den 90'er kann dies nicht auf saubere Art geschafft haben.
Er ist halt vom äusseren her sympathisch und wirkt kultiviert und "westlich". Deshalb empören sich jetzt wieder alle über dies Urteil.

Michail Chodorkowski

Produkte passend zum Thema
DVD - Biographie / Portrait
DER FALL CHODORKOWSKI - DVD - Biographie / Portrait
Regisseur: Cyril Tuschi - Genre/Thema: Biographie / Portrait; Politik ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "Michail Chodorkowski" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Online-Plattformen dürfen in Zukunft bei der Buchung Hotels nicht mehr preislich oder bei der Verfügbarkeit einschränken.
Online-Plattformen dürfen in Zukunft bei der ...
Hotels und andere Beherbergungsbetriebe sind ab 1. Dezember frei in ihrer Preis- und Angebotsgestaltung. Dann setzt der Bundesrat die Änderung des Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) in Kraft. Mit der neuen Regelung im UWG werden Paritätsklauseln bezüglich Preis, Verfügbarkeit oder Konditionen in Verträgen zwischen Online-Buchungsplattformen und Beherbergungsbetrieben verboten. mehr lesen 
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei ... mehr lesen  
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen  
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten