Kirche 2.0

Church of England forciert App zum Gottesdienst

publiziert: Donnerstag, 5. Dez 2013 / 09:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Dez 2013 / 10:31 Uhr
Kirche 2.0 bietet Gebete, Lesungen und Vorschau komplett digital an. (Symbolbild)
Kirche 2.0 bietet Gebete, Lesungen und Vorschau komplett digital an. (Symbolbild)

London/Klosterneuburg - Die Church of England hat die neue App «Sunday Service» vorgestellt, mit der Gläubige den Gottesdienst direkt via Smartphone oder Tablet von den Bänken aus mitverfolgen können.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit der von Church House Publishing zur Verfügung gestellten Anwendung wird es Kirchengängern möglich sein, Lesungen, Gebete und andere Teile der anglikanischen Messe digital mitzuverfolgen. Das Rascheln durch das Gebetsbuch wird künftig somit vom lautlosen Scrollen in den virtuellen Seiten abgelöst.

Gestörter Ort der Ruhe

«Die Kirche ist ein Raum der Entschleunigung. Was moderne Medien in Bezug auf Informationsverbreitung der Kirche als Glaubensgemeinschaft beitragen können, steht ausser Frage, aber während des Gottesdienstes sollten sie ausgeschaltet sein, um abschalten zu können», meint Wolfgang Schwarz, Direktor des Österreichischen Katholischen Bibelwerkes. «Nicht umsonst ziehen sich immer mehr Menschen für einige Zeit ins Kloster zurück, weil sie dort ihr Handy für eine Woche ausschalten können.»

Die App soll das Kirchenleben von Geistlichen und Gläubigen einfacher machen, indem jeder Nutzer bereits vorab herausfinden kann, welche Texte und Themen am nächsten Sonntag zur Sprache kommen werden. Sich angemessen vorbereiten zu können, soll wiederum die Teilnahme am Gottesdienst erleichtern. Ganz besonders Engagierten wird es ausserdem möglich gemacht, die Lesungen aus der Bibel und Gebete des vergangenen Sonntags noch eine Woche lang nachzulesen.

Tweets während der Predigt

Befürchtungen, dass die Präsenz eines Tablets negativ ausfallen könnte, weil die Gläubigen dadurch zu sehr von der Predigt abgelenkt werden, gibt es nicht. Im Gegenteil werden sie von einigen Kirchen sogar schon jetzt dazu ermutigt, während des Gottesdienstes Updates auf Twitter zu posten, um auch jene ausserhalb erreichen zu können.

Anglikanische Bischöfe hoffen mithilfe der neuen Applikation das Bild der Kirche zu modernisieren und durch die Ankurbelung ihrer digitalen Präsenz neue Anhänger begeistern zu können.

(tafi/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
York - In der anglikanischen Kirche von England können künftig Frauen zu ... mehr lesen
Das Bischofsamt war Frauen bisher in der Anglikanischen Kirche verbaut.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Minimalismus ist eine Lebensphilosophie, die sich auf das Wesentliche konzentriert.
Minimalismus ist eine Lebensphilosophie, die ...
Publinews In unserer heutigen Welt, geprägt von Konsum und Überfluss, erscheint die Idee des Wegwerfens oft negativ behaftet. Doch die Kunst des Loslassens, die weit über die blosse Entsorgung von Gegenständen hinausgeht, birgt tiefgreifende Vorteile für unser Wohlbefinden und unsere Beziehung zu unserem Lebensraum. Indem wir uns von unnötigem Ballast befreien, schaffen wir Raum für Neues und gewinnen Freiheit und Klarheit in unserem Alltag. mehr lesen  
Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Thurgaus, thront das Hotel Kloster Fischingen majestätisch auf einem Hügel. Wo einst Mönche ... mehr lesen  
Das Kloster Fischingen aus der Luft.
Anbetung der Könige, Darstellung um 1500, als die Kolonialisierung Amerikas und Afrikas Fahrt aufnimmt. Altargemälde, Kirche St. Peter und Paul, Zug, um 1493.
Bis zum 07.01.2024  Wie aus vielen Magiern drei Könige ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 17°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten