Clinton: Pakistan muss Terrorgruppen auflösen
publiziert: Samstag, 18. Jul 2009 / 18:26 Uhr

Neu Delhi - Bei einem Besuch in der westindischen Finanzmetropole Mumbai hat US-Aussenministerin Hillary Clinton Pakistan zum entschiedenen Handeln gegen Terroristen aufgefordert.

Clinton residiert im Taj Hotel in Mumbai.
Clinton residiert im Taj Hotel in Mumbai.
2 Meldungen im Zusammenhang
Knapp acht Monate nach der von pakistanischen Extremisten verübten Terrorserie in Mumbai (früher Bombay) lobte Clinton zugleich, Islamabad habe im vergangenen Halbjahr deutlich grössere Anstrengungen beim Anti-Terror-Kampf gezeigt als zuvor.

Zu Terrorgruppen, die aus Pakistan heraus Ziele in Indien angreifen, sagte Clinton, diese müssten «besiegt und aufgelöst» werden. «Wir haben das sehr klar gemacht, und wir werden das weiterhin tun.»

Zum Auftakt ihres ersten Indien-Besuches als Aussenministerin hatte Clinton der mehr als 160 Opfer der Terrorangriffe von Mumbai gedacht. Clinton nahm im Taj-Hotel in Mumbai an einer Gedenkzeremonie teil.

Das Hotel war eines der Ziele der Angriffe, für die Indien die pakistanische Terrorgruppe Lashkar-e-Taiba verantwortlich macht. Dass Clinton im schwer gesicherten Taj Hotel abgestiegen ist, wurde in Indien als Zeichen der Solidarität mit den Opfern gewertet.

Zeremonie für Terroropfer

Clinton traf mit Mitarbeitern des Taj-Hotels sowie des ebenfalls angegriffenen Trident-Oberoi-Hotels in Mumbai zusammen, die die Terrorserie überlebt hatten.

Nach der Zeremonie für die Opfer der Terrorangriffe traf Clinton in Mumbai Spitzenvertreter der indischen Wirtschaft, darunter Tata- Chef Ratan Tata und den Chef von Reliance Industries, Mukesh Ambani.

An diesem Sonntag will Clinton nach Neu Delhi weiterreisen. In der indischen Hauptstadt soll sie am Montag Premierminister Manmohan Singh und Aussenministerin Somanahalli Mallaiah Krishna treffen.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -5°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf -1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten