Cuche in Garmisch auf dem Podest

publiziert: Samstag, 24. Feb 2007 / 12:44 Uhr / aktualisiert: Samstag, 24. Feb 2007 / 13:21 Uhr

Der Kanadier Erik Guay feierte in der zweiten Garmischer Abfahrt seinen ersten Weltcupsieg, indem er Vortages-Gewinner Andrej Jerman um eine halbe Sekunde auf Platz 2 verwies. Didier Cuche wurde Dritter und kam dem Gewinn des Abfahrts-Weltcup noch näher.

Der Schweizer Didier Cuche. (Archivbild)
Der Schweizer Didier Cuche. (Archivbild)
Nach vier 2. Plätzen schaffte es Didier Cuche zum fünften Mal in diesem Winter aufs Podium.

Bei wesentlich besseren Bedingungen als am Vortag, einer etwas härteren Piste und nicht mehr so schlechter Sicht, büsste Cuche zwar 53 Hundertstel auf Guay und 3 Hundertstel auf Jerman ein, aber immerhin rettete er vier Hundertstel auf den Österreicher Christoph Gruber.

Im Abfahrts-Weltcup, den Cuche als erster Schweizer seit Franz Heinzer 1993 gewinnen kann, beträgt nun die Reserve des Neuenburgers 128 Punkte auf den zweitplatzierten Liechtensteiner Marco Büchel, der als Achter ins Ziel kam. Bei nur noch zwei ausstehenden Abfahrten sollte dieser Vorsprung reichen.

Gute Mannschafts-Leistung

Neben Cuche erreichte auch der Glarner Tobias Grünenfelder als Sechster einen Platz in den Top 10. Der 29-Jährige nutzte den Vorteil der frühen Nummer 2 zu seinem zweitbesten Abfahrts-Ergebnis. Besser war er bisher nur letzten Winter in Bormio gefahren. Dort hatte Grünenfelder als Dritter den einzigen Schweizer Podestplatz der Saison realisiert.

Für ein mannschaftlich gutes Gesamt-Resultat sorgten überdies Silvan Zurbriggen, Ambrosi Hoffmann und Didier Défago, die geschlossen die Ränge 11 bis 13 belegten. Bruno Kernen musste sich mit Platz 21 bescheiden.

Wieder Premiere

Erik Guay setzte die Serie der Premieren-Sieger fort. Nach Steven Nyman, Pierre-Emmanuel Dalcin und Andrej Jerman ist er schon der vierte Abfahrer in dieser Saison, der erstmals im Weltcup jubeln durfte. Der 25-jährige Kanadier war für diesen Erfolg überfällig. Schon viermal wurde er Zweiter, zweimal Dritter, so auch am Vortag, als er als Einziger mit einer Nummer über 20 auf Rang 3 und somit auf einen Spitzenrang fuhr.

Und die Medaillen an Grossanlässen verpasste Guay zweimal nur knapp. Im Olympia-Super-G letzten Winter wurde er einen Zehntel hinter Ambrosi Hoffmann Vierter, und zuletzt an den WM in Are verfehlte er als erneut Vierter Bronze nur um zwei Hundertstel. Guay ist zudem der erste Kanadier seit 13 Jahren, der wieder eine Abfahrt gewinnen konnte.

Andrej Jerman lieferte als Zweiter die Bestätigung, dass sein Sieg vom Vortag kein Zufall gewesen ist. Der Slowene schob sich so im Abfahrts-Weltcup auf Platz 3 hinter Cuche und Büchel. 168 Punkte liegt Jerman hinter dem führenden Schweizer.

Resultate:
1. Erik Guay (Ka) 1:56,80. 2. Andrej Jerman (Sln) 0,50 zurück. 3. Didier Cuche (Sz) 0,53. 4. Christoph Gruber (Ö) 0,57. 5. Jan Hudec (Ka) 0,62. 6. Tobias Grünenfelder (Sz) 0,80. 7. Manuel Osborne- Paradis (Ka) 0,86. 8. Marco Büchel (Lie) 0,88. 9. Mario Scheiber (Ö) 0,93. 10. Yannick Bertrand (Fr) 0,96.

11. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,18. 12. Ambrosi Hoffmann (Sz) 1,26. 13. Didier Défago (Sz) 1,30. 14. Patrick Staudacher (It) 1,34. 15. Kurt Sulzenbacher (It) 1,35. 16. Peter Fill (It) 1,56. 17. Fritz Strobl (Ö) 1,60. 18. Pierre-Emmanuel Dalcin (Fr) 1,69. 19. Aksel Lund Svindal (No) 1,77. 20. Johannes Stehle (De) 1,79. 21. Bruno Kernen (Sz) 1,87.

Ferner die weiteren Schweizer: 30. Beni Hofer 2,21. 42. Konrad Hari 3,48. 44. Michael Bonetti 3,71.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen  
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 0°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 5°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 0°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten