Dalai Lama: 'Diene der Menschheit und der Welt'

publiziert: Dienstag, 2. Aug 2005 / 15:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 2. Aug 2005 / 15:47 Uhr

Zürich - Der Dalai Lama hat seinen zwölftägigen Besuch in der Schweiz begonnen. Bei seinem ersten Auftritt in Zürich bezeichnete sich das geistige Oberhaupt der Tibeter als buddhistischer Mönch, der für andere Menschen nützlich sein will.

Der Dalai Lama bedankte sich für die politische Unterstützung aus der Schweiz.
Der Dalai Lama bedankte sich für die politische Unterstützung aus der Schweiz.
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Dalai LamaDalai Lama
Die erste Verpflichtung seines Lebens sei, der Menschheit und der Welt zu dienen. Er versuche, innere Werte wie Mitgefühl, Toleranz, Güte oder Frieden zu fördern, erklärte der Dalai Lama vor den Medien. Als zweite Verpflichtung nannte er die Förderung der Harmonie zwischen den verschiedenen religiösen Traditionen.

Die dritte Verpflichtung gelte dem Wohlergehen des tibetischen Volkes. "Es geht nicht um eine Separation von China", präzisierte der Dalai Lama. Er kämpfe für die kulturelle und religiöse Autonomie.

Der Dalai Lama bedankte sich für die politische Unterstützung aus der Schweiz, die trotz der Macht Chinas sehr hilfreich sei. "Wenn man sehr hungrig ist, gibt man sich auch mit wenig Essen zufrieden", erklärte das Oberhaupt der Tibeter.

Gruppe ParlamentarierMit Tibet Engagement

Für die Sache der Tibeter engagiert sich vor allem eine Gruppe Parlamentarier, die den Dalai Lama am Morgen getroffen hatte. Er habe sie gebeten, den Dialog mit China zu suchen, sagte der Zürcher SP-Nationalrat Mario Fehr, der der Parlamentarier-Gruppe für Tibet angehört.

Weitere wichtige Anliegen des Dalai Lama seien die Rechte der politischen Gefangenen und der Umweltschutz. Im nächsten Dezember wird laut Fehr ein Treffen mit dem Präsidenten der Exilregierung Tibets stattfinden.

Nach den ersten Terminen in Zürich reiste der Dalai Lama weiter nach Einsiedeln SZ, wo am Nachmittag in der Klosterkirche eine interreligiöse Begegnung stattfinden wird. Das Motto lautet "Auf der Suche nach der Fülle des Lebens".

Hochschul-Symposien

Am Mittwoch und Donnerstag wird der 70-Jährige an Symposien an der Universität Zürich sowie der ETH Zürich teilnehmen. Ausserdem stehen eine weitere interreligiöse Begegnung und ein Treffen mit Bundesrat Pascal Couchepin auf dem Programm.

Im Mittelpunkt des Besuchs in der Schweiz stehen aber die Unterweisungen, welche der Dalai Lama ab Freitag im Zürcher Hallenstadion halten wird. Für die Veranstaltung im Hallenstadion sind rund 7500 Wochenpässe zu je 450 Franken verkauft worden.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Gegen 30 000 Personen ... mehr lesen
Der Dalai Lama sprach über seine beiden Lieblingstexte.
Reliquien von Shakyamuni, der historische Buddha, der vor 2500 Jahren lebte.
Zürich - Reliquien des Buddha und ... mehr lesen
Zürich - Der Dalai Lama hat mit ... mehr lesen
Zwei Texte will der Dalai Lama erklären. (Archiv)
Ein erfülltes Leben hänge sehr mit der inneren Qualität des Menschen zusammen.
Zürich - Der Dalai Lama hat an einer ... mehr lesen
Zürich - Der Dalai Lama hat am ... mehr lesen
Der Dalai Lama diskutierte u.a. mit Wissenschaftlern über Spiritualität und Neurobiologie.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Dalai Lama wird Gläubige in buddhistische Anschauungen unterweisen.
Zürich - Der Dalai Lama ist zu ... mehr lesen
Zürich - Der Dalai Lama wird zum ... mehr lesen
Der Dalai Lama weicht in der Schweiz von seinem Prinzip ab, nur viertägige Unterweisungen zu halten.
Der Dalai Lama.
Dharamsala - Rund 10 000 Menschen haben sich in Nordindien vor dem Haus des Dalai Lama eingefunden. Sie gratulierten dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter zum 70. Geburtstag. mehr lesen

Dalai Lama

Diverse Produkte rund um den Dalai Lama und Tibet
DVD - Religion
DALAI LAMA - RENAISSANCE - DVD - Religion
Regisseur: Khashyar Darvich - Genre/Thema: Religion - Dalai Lama - Ren ...
22.-
DVD - Religion
DALAI LAMA - RENAISSANCE - SPIRIT MOVIE EDITION - DVD - Religion
Regisseur: Khashyar Darvich - Genre/Thema: Religion - Dalai Lama - Ren ...
27.-
Nach weiteren Produkten zu "Dalai Lama" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto ...
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler Fototagen die Ausstellung «Give us this Day» des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi, Gewinner des Taurus Prize for Visual Arts 2019. mehr lesen  
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen  1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten