«Zeichen der Freude»

Dank Cologna-Gold haben 162 Münstertaler Kinder schulfrei

publiziert: Montag, 10. Feb 2014 / 12:53 Uhr
Dario Cologna hat der Schweiz die erste Olympiamedaille in Sotschi beschert.
Dario Cologna hat der Schweiz die erste Olympiamedaille in Sotschi beschert.

Sta. Maria - Der Gewinner der ersten Schweizer Goldmedaille an den Olympischen Spielen in Sotschi hat den Schulkindern zu Hause im bündnerischen Val Müstair eine riesige Freude bereitet: schulfrei!

2 Meldungen im Zusammenhang
Alle 162 Schülerinnen und Schüler im abgelegenen Tal am Südostzipfel der Schweiz mussten am Montag nicht zur Schule. Nicht zu erscheinen brauchten auch die Kindergärtler.

«Wir wollten ein Zeichen der Freude setzen», sagte Gemeindepräsident Arno Lamprecht der Nachrichtenagentur sda auf Anfrage zu einer Meldung von Radio SRF. Der freie Tag sollte genutzt werden, um Sport zu treiben. «Die Kinder sollen etwas machen, zum Skifahren gehen, und nicht einfach einen freien Tag einziehen», betonte Lamprecht.

Spontaner Beschluss

Der Beschluss auf einen freien Tag für die Kinder im Tal fiel spontan, nach Absprache zwischen dem Gemeindevorstand und dem Schulrat. Die Idee kam vom Gemeindepräsidenten selber.

Dario Cologna hat der Schweiz am Sonntag mit seinem Sieg im Skiathlon die erste Olympiamedaille in Sotschi beschert. Die Freude war am Montag in ganz Graubünden gross. «Unser Dario hats gepackt», titelte das «Bündner Tagblatt» zuoberst auf der ersten Seite.

(ig/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Zusammenhang mit dem Megatrend Digitalisierung ist beispielsweise der Beruf «Entwicklerin / Entwickler digitales Business EFZ» entstanden.
Im Zusammenhang mit dem Megatrend Digitalisierung ist beispielsweise der ...
44 revidierte oder neue Berufe  Die Angebote der Berufsbildung werden fortlaufend überprüft und bei Bedarf angepasst. Im zweiten Halbjahr 2022 hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) insgesamt 44 neue oder revidierte Berufe genehmigt und erlassen: Sechs in der beruflichen Grundbildung und 38 in der höheren Berufsbildung. mehr lesen 
Die Entwicklung des Einkommens der Absolventinnen und Absolventen der höheren Berufsbildung, 2013-2021  Sechs Jahre nach Erwerb eines Abschlusses der höheren Berufsbildung (HBB) beträgt das monatliche Medianeinkommen der Absolventinnen und Absolventen rund 7800 ... mehr lesen
Die Einkommenssteigerung variiert stark je nach erworbenem Abschluss, Bildungsfeld oder Geschlecht.
Die Gründe für Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen sind bei den berufstätigen Befragten vielfältig.
Komplexe High-Tech-Maschinen bedienen, mit der neuesten Büro-Software arbeiten, Kollaboration verschiedener Teams ... mehr lesen  
Kein Anpassungsbedarf  Die Ergänzungsprüfung Passerelle ermöglicht Inhaberinnen und Inhabern eines Berufsmaturitäts- oder Fachmaturitätsausweises die allgemeine Zugangsberechtigung zu den universitären Hochschulen. Eine Studie im Auftrag der Schweizerischen Maturitätskommission SMK zeigt, dass die Prüfung ihre Funktion auch in qualitativer Hinsicht gut erfüllt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Basel 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten