75. Spenglercup Davos - Startspiel

Davos gewann Spenglercup-Auftakt gegen Sparta Prag

publiziert: Mittwoch, 26. Dez 2001 / 17:32 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 26. Dez 2001 / 18:20 Uhr

Davos - Titelverteidiger HC Davos ist der Auftakt zum 75. Spenglercup gelungen. Der HCD siegte gegen den Leader der tschechischen Meisterschaft mit 3:2. Zweifacher Torschütze für die Davoser war der Tscheche Josef Marha.

Josef Marha war mit zwei Toren Matchwinner für den HC Davos.
Josef Marha war mit zwei Toren Matchwinner für den HC Davos.
„Wir wollten den Spengler-Cup für unser Publikum unbedingt lancieren“, sagte HCD-Stürmer Patrick Fischer nach dem Spiel. Das ist dem Tabellenführer der Schweizer Eishockeymeisterschaft denn auch glänzend gelungen. In der ausverkauften Davoser Eishalle benötigten die Einheimischen zwar einige Anlaufzeit, bis sie sich auf das schnelle Spiel der Prager eingestellt hatten.
Davos geriet in der Startphase gehörig unter Druck. Als die Davoser den Druck annehmen und das Spiel ausgleichen konnten, gerieten sie prompt durch eine Unaufmerksamkeit in Rückstand. Zemlicka, der beste Prager Spieler, verwertete einen Abpraller, nachdem die Davoser Hintermannschaft den Puck nicht weg gebracht hatte.

HCD-Spieler Benjamin Winkler sagte zur Pause, Davos werde im zweiten Drittel zulegen. Tatsächlich nahmen die Davoser das Spiel nach dem ersten Pausentee resolut in die Hände und kamen zu einem deutlichen Chancenplus.

Die Davoser nutzten die erste kleine Strafe eines Pragers zum Ausgleich. Michael Riesen wurde nicht angegriffen und bedankte sich zum 1:1. Dabei musste er allerdings die gütige Mithilfe des ansonsten tadellosen Gästehüters Briza in Anspruch nehmen.

Ein Hauch von Weltklasse haftete das Führungstor der Davoser an. Benjamin Winkler servierte Marha den Puck von er eigenen blauen Linie an die gegnerische blaue Linie. Marha lief alleine durch und liess Briza keine Chance.
Das 3:1 erzielte Marha mit einem raffinierten Schlenzer. Von da weg wähnte sich Davos offenbar bereits als Sieger. Die Tschechen brachten in der Tat kaum mehr etwas Vernünftiges zustande. Erst eine Nachlässigkeit der Davoser, die einen Puck im eigenen Drittel leichtfertig preis gaben, führte überraschend noch zum Anschlusstor und weckte die Gäste noch einmal. Doch die Davoser vermochten den Druck zu Kontern und waren eher näher am vierten Tor als Sparta Prag am Ausgleich.

Davos - Sparta Prag 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)

Eissporthalle. -- 7680 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Roberts (Ka), Eichmann/Peer (Sz).
Tore: 14. Zemlicka (Hlinka, Zelenka) 0:1. 23. Riesen (Marha/Ausschluss Zelenka) 1:1. 37. Marha (Miller, Winkler) 2:1. 43. Marha (Winkler) 3:1. 52. Zemlicka (Zelenka) 3:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 3mal 2 Minuten gegen Sparta Prag.

Davos: Weibel; Gianola, Kress; Winkler, Häller; Jan von Arx, Heberlein; Strömberg, Equilino; Fischer, Rizzi, Christen; Bohonos, Marha, Miller; Riesen, Reto von Arx, Paterlini; Witehall, Nilsson, Samuelsson.

Sparta Prag: Briza; Nedved, Srdinko; Ptacek, Jirus; Hamr, Srek; Holy, Novak; Kratena, Bros, Chabada; Zelenka, Hlinka, Zemlicka; Tomik, Sivek, Belohlav; Kasparik, Havelka, Netik.

Bemerkungen: Davos ohne Müller (überzählig). Nedved mit Nasenbeinbruch ausgeschieden (38.). -- Powerplay: Davos 1/2; Sparta Prag 0/1.

(kil/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten