Degussa bleibt am Bau des Berliner Holocaust-Mahnmals beteiligt
publiziert: Donnerstag, 13. Nov 2003 / 20:28 Uhr

Berlin - Das Holocaust-Mahnmal in Berlin wird weiter mit Beteiligung der Chemiefirma Degussa gebaut. Das entschied das Kuratorium der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin.

Die Entscheidung sei nach schwieriger Diskussion im Kuratorium gefallen, sagte Wolfgang Thierse.
Die Entscheidung sei nach schwieriger Diskussion im Kuratorium gefallen, sagte Wolfgang Thierse.
Die Entscheidung sei nach schwieriger Diskussion im Kuratorium mit einer Mehrheit gefallen, sagte deutsche Bundestagspräsident Wolfgang Thierse als Vorsitzender des Gremiums. Degussa kann damit weiter den Graffiti-Schutz für die 2700 Betonstelen liefern.

Während des Nationalsozialismus hatte die Degussa-Tochter Degesch das Giftgas Zyklon B hergestellt, mit dem Millionen Juden in Konzentrationslagern ermordet worden waren. Deshalb war Ende Oktober die Produktion der Mahnmal-Stelen vorläufig gestoppt worden.

Die heutige Degussa sei eine andere Firma, sagte Thierse. Ausserdem wäre der finanzielle Rahmen gesprengt worden, wenn das Denkmal ohne Degussa-Beteiligung errichtet werden sollte. Manche Kuratoriumsmitglieder wiesen zudem darauf hin, dass sich Degussa massgeblich an der Entschädigung von Zwangsarbeitern aus der NS-Zeit beteiligt hatte.

Das Mahnmal mit den 2700 Betonstelen und einem unterirdischen Ort der Information kostet rund 27 Millionen Euro (etwa 42 Millionen Franken).

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Die Bevölkerung in der Schweiz wächst.
Publinews Die Schweiz ist mit rund 41.285 km² ein recht kleines Land, dessen Bevölkerung hauptsächlich im urbanen Raum angesiedelt ist. Die meisten Menschen, die in der Stadt leben, bewohnen 3-Zimmer-Wohnungen in einem der knapp 540.000 städtischen Gebäuden. mehr lesen  
Der Anteil der Personen unter 30 an der Erwerbsbevölkerung hat sich in den letzten drei Jahrzehnten stark verringert  2020 machten die 15- bis 29-Jährigen 22,0% der Erwerbsbevölkerung aus; 30 Jahre zuvor waren es noch 29,7%. Knapp ein Drittel der ... mehr lesen  
Die Erwerbslosenquote der 15- bis 29-Jährigen belief sich auf 6,9%, was nahezu der Hälfte des EU-Durchschnitts entspricht.
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck ... mehr lesen  
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten