Deiss in Cancùn: Landwirtschafts-Umbau muss sozial sein
publiziert: Donnerstag, 11. Sep 2003 / 07:47 Uhr

Cancùn - Der Umbau der Landwirtschaft, zu der die laufende Welthandelsrunde führt, muss für die Schweiz sozial verträglich sein, so Deiss in an der WTO-Ministerkonferenz.

Die Schweiz ist bereit, substantielle Konzessionen zu machen, sagte Deiss.
Die Schweiz ist bereit, substantielle Konzessionen zu machen, sagte Deiss.
Bundesrat Joseph Deiss sprach am Mittwoch (Ortszeit) vor den 5000 Delegierten der WTO-Ministerkonferenz in Cancún.

Die Schweiz ist bereit, substantielle Konzessionen zu machen, sagte Deiss. Sie fordert bei den Agrarverhandlungen innerhalb der Welthandelsorganisation (WTO) zudem die Berücksichtigung einer Koexistenz von strukturell unterschiedlichen Arten der Landwirtschaft.

Deiss betonte, die Schweiz werde jedoch Abänderungen des Textentwurfs für die Schlusserklaerung der Ministerkonferenz verlangen, um ein Gleichgewicht bei den Konzessionen der verschiedenen Länder zu erreichen. Denn bei der Marktöffnung gehe der derzeit vorliegende Textvorschlag zu weit.

An der Grenze seien angemessene Massnahmen nötig, um die nichtkommerziellen Aspekte der WTO-Abkommen realisieren zu können. Dazu zählten die Erweiterung des Schutzes der geografischen Produktenamen auf alle Produkte. Bislang gilt er nur für Weine und Spirituosen.

Auch die Produktedeklaration im Sinne einer Konsumenteninformation sei für die Schweiz eine Priorität, fuhr der Wirtschaftsmininster fort.

Bei Marktöffnung für Industrieprodukte setze sich die Schweiz für einen substantiellen Abbau der Zölle ein. Einen verstärkten Einsatz für den Personenverkehr fordert die Schweiz beim Handel mit Dienstleistungen.

Die Schweiz setze sich weiter für die Aufnahme von Verhandlungen zu den Bereichen Investitionen, Wettbewerbspolitik, Handelserleichterungen und Transparenz des öffentlichen Beschaffungswesens. Die Ministerkonferenz solle klare Richtlinien vorgeben, forderte Deiss weiter.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten