Den Garten auf den Klimawandel vorbereiten

publiziert: Dienstag, 10. Jan 2023 / 22:56 Uhr
Schattenliebende Pflanzen und hitzeresistente Gehölze sind ein starkes Team.
Schattenliebende Pflanzen und hitzeresistente Gehölze sind ein starkes Team.

Auch wenn es aktuell kalt und nass ist, steht fest: Die Sommer werden auch in der Schweiz wärmer, länger und vor allem trockener. Muss Ihnen das die Freude am Gärtnern verderben? Keineswegs, wenn Sie Ihre grüne Oase entsprechend auf die Erderwärmung vorbereiten.

Das mag zu Beginn ein ordentliches Stück Arbeit sein, doch es lohnt sich definitiv. Unschlagbar ist beispielsweise die Kombination aus hitzebeständigen Gehölzen und schattenliebenden Pflanzen. Für lange Trockenperioden sorgen Sie vor, indem Sie die Wasserspeicherkapazität Ihres Gartens massiv erhöhen. Das funktioniert beispielsweise schlicht und ergreifend durch mehr Regentonnen. Zudem sind ausgeklügelte Bewässerungssysteme wie Wasserspeichersäcke zu empfehlen. Der Königsweg ist natürlich der Bau einer Zisterne. Ausserdem gilt: Beschränken Sie die Bodenversiegelung im Garten auf ein Minimum.

Zugegeben: Es wird schon eine etwas grössere Baustelle, wenn Sie Ihren Garten wetterfest machen. Wetterfest bedeutet in diesem Zusammenhang, ihn auf die heisser und trockener werdenden Sommer einzustellen. Am besten besorgen Sie sich einen Anhänger, um das ganze Material sicher transportieren zu können. Sollten Sie keine Anhängerkupplung haben, kaufen Sie sich diese am besten bei einem Fachhändler, damit Sie immer sicher unterwegs sind. Doch zurück zum Thema Garten: Einen trockenen Sommer wie im Jahr 2022 kann man selbst mit ausgeklügelten Umbaumassnahmen nur zum Teil kompensieren. Trotzdem können Sie vieles tun, um auch künftig Ihre grüne Oase geniessen zu können.

Die richtigen Pflanzen miteinander kombinieren

Schattenliebende Pflanzen und hitzeresistente Gehölze sind ein starkes Team. Erstere profitieren vom Schattenwurf der Letztgenannten, die sich nach Herzenslust sonnen können. Viele beliebte Zierpflanzen täten sich ohne das zusätzliche Schattenangebot schwer. Doch auch für die wärmeliebenden Sträucher bzw. Bäume braucht es ein ausreichendes Wasserangebot. Optimal sind hier sogenannte Wasserspeichersäcke, die bis zu 60 Liter Wasser enthalten. Sie werden um den Stamm der Hölzer gebunden und da sie kleine Löcher enthalten, geben sie über eine längere Zeit konstant Feuchtigkeit ab. Indem Sie also sie Flora Ihres Gartens etwas verändern, stellen Sie die richtigen Weichen für eine "wärmere Zukunft". Übrigens verändert sich auch die Insektenfauna in der Schweiz durch den Klimawandel.

Mehr Wasser für Ihren Garten

Ein altes Sprichwort besagt: "Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not". Auch beim Thema Wasser steckt darin viel Wahrheit. Denn um Ihren Garten vor längeren Dürreperioden zu schützen, müssen Sie es "nur" schaffen, die Wasserspeicherkapazität zu erhöhen. Eine sehr einfache Methode sind mehr Regentonnen, die Sie ebenfalls bequem mit einem Anhänger heranschaffen können. Sofern es die räumlichen Gegebenheiten zulassen, nutzen Sie anstelle von einer lieber zwei oder drei davon. Bei ausreichendem Platzangebot und Budget ist eine Zisterne natürlich der Königsweg, am besten ergänzt durch eine automatische Bewässerungsanlage.

Überdies gilt für Ihren Garten dasselbe, was aktuell aus Umweltschutzgründen in aller Munde ist: weniger Flächenversiegelung. Begrenzen Sie diese auf das notwendige Minimum. Denn überall, wo Beton ist, kann das Wasser nicht versickern, sondern fliesst ungenutzt ab. Diesen Luxus sollte man sich in diesen Zeiten besser nicht gönnen, denn Wasser ist ein kostbares Gut. Und der Spass am Gärtnern kommt auch bei der Erderwärmung definitiv nicht zu kurz. Denken Sie aber auch unbedingt an ein schattiges Plätzchen für sich und Ihre Familie.

(fest/pd)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Prototypen eines mehrschichtigen Fluidsystems enthalten mehrere Schichten von Kanälen, die Flüssigkeiten mit unterschiedlichen optischen Eigenschaften enthalten (künstlerische Darstellung mit freundlicher Genehmigung von Raphael Kay, Adrian So)
Prototypen eines mehrschichtigen Fluidsystems enthalten mehrere ...
Energie und Licht der Sonne besser nutzen  Inspiriert von der dynamischen, sich farblich verändernden Haut von Organismen wie Tintenfischen haben Forscher der Universität Toronto ein mehrschichtiges Fluidsystem entwickelt, das die Energiekosten für Heizung, Kühlung und Beleuchtung von Gebäuden senken kann. mehr lesen 
Das klassische Filmposter hat es aus der Studentenbude in die grossen Versteigerungshäuser geschafft: Bei Sotheby's in London werden noch bis zum 10. Februar ... mehr lesen  
King Kong (1933), Re-Release Poster (1956), USA. Erwarteter Erlös: umger. 5500-9000 Fr.
Dank der Geschwindigkeit, mit der sich dieses Gefährt fortbewegt, können Sie innerhalb Ihrer Stadt bequem Ihre Einkäufe erledigen.
Publinews Die Gewohnheiten im Zusammenhang mit der Nutzung von Verkehrsmitteln haben sich im Laufe der Zeit stark verändert, was ... mehr lesen  
Publinews Nachhaltigkeit ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Wir alle haben eine ... mehr lesen  
Müllvermeidung - ein wichtiges, aktuelles Thema.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -8°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -5°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -6°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -7°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -5°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf -6°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten