Mehrere Anschuldigungen

Der Prozess gegen die Hells Angels beginnt

publiziert: Montag, 17. Okt 2011 / 07:35 Uhr / aktualisiert: Montag, 17. Okt 2011 / 10:11 Uhr
Drogendelikte, versuchte Erpressung, versuchte Freiheitsberaubung und Vorbereitung zum Raub: Anklage gegen Hells Angels.
Drogendelikte, versuchte Erpressung, versuchte Freiheitsberaubung und Vorbereitung zum Raub: Anklage gegen Hells Angels.

Bellinzona - Vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona hat am Montagmorgen der Prozess gegen drei Zürcher Hells Angels und ihren Ex-Präsidenten begonnen. Vorgeworfen werden ihnen Drogendelikte, versuchte Erpressung und versuchte Entführung sowie Vorbereitungen zu einem Raub.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Hells AngelsHells Angels
Anwesend waren bei Prozessbeginn neben den Angeschuldigten und ihren Anwälten auch rund 10 Mitglieder der Hells Angels, die das Verfahren von den Zuschauerplätzen aus mitverfolgen. Sie mussten sich wie die übrigen Besucher am Eingang des Gerichtsgebäudes einer strengen Kontrolle der Polizei unterziehen.

Hauptangeschuldigter ist der frühere Präsident des Hells Angels MC Zürich, der mittlerweile nicht mehr dem Motorradklub angehört. Er soll bei allen Delikten mit von der Partie gewesen sein. Die anderen Beschuldigten haben sich laut Anklageschrift der Bundesanwaltschaft (BA) jeweils nur an einzelnen Taten als Mittäter oder Gehilfen beteiligt.

Plan für Raub aufgegeben

Die Bundesanwaltschaft lastet drei der Männer an, 2003 mehrere hundert Kilogramm Hanf aus dem Raum Aarberg BE geerntet, gelagert, verarbeitet und teilweise verkauft zu haben. Zwei Beschuldigten wirft die BA zudem vor, die Entführung eines Mannes in die Wege geleitet zu haben.

Dieser soll Informationen über den Diebstahl von einem oder zwei Motorrädern eines anderen Zürcher Hells Angels gehabt haben. Laut BA scheiterte die Kontaktaufnahme allerdings und die Akteure zogen unverrichteter Dinge ab.

Ein weiterer gegen drei Personen erhobener Anklagepunkt betrifft strafbare Vorbereitungshandlungen für einen Raubüberfall auf einen Geldtransporter der Protectas. Das auf Ende 2003 geplante Vorhaben sei aufgegeben worden, weil sich ein beteiligter Hells Angel aus Frankreich beim Auskundschaften von der Polizei beschattet gefühlt habe.

Urteil erst im November

Einzig an den Ex-Präsidenten richtet sich schliesslich der Vorwurf der versuchten Erpressung. Er soll zusammen mit einer weiteren Person erfolglos versucht haben, einen Zürcher Bordellbesitzer zur Zahlung einer halben Million Franken zu veranlassen.

 

 

(fkl/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Das Bundesstrafgericht hat den Prozess gegen drei Zürcher Hells Angels und einen früheren Chef wegen einem Beweismittel-Chaos der Bundesanwaltschaft (BA) vertagt. Diese wird aufgefordert, bis zum 21. November ihre Daten zu ergänzen und neu zu ordnen. mehr lesen 
Bellinzona - Ein 53-jähriger Hells ... mehr lesen
Die Ermittlungen waren nun seit knapp 8 Jahren im Gang.
Viele Hells Angels seien «selbständig Erwerbende».
Zürich - Der Anwalt der Hells Angels MC Zürich, Valentin Landmann, verklagt die Bundesanwaltschaft (BA). Er verlangt Schadenersatz, da einzelne Mitglieder der Hells Angels wegen ... mehr lesen 1
Nach der
zurecht peinlichen Niederlage der BA bezüglich OK versucht man nun offenbar völlig unbeholfen noch etwas zusammenzukratzen um das Gesicht nicht noch ganz zu verlieren. Was dabei herauskommt dürfte wenig bis nichts sein ausser erneut enorme Kosten für den Steuerzahler. Nix gewesen ausser Spesen... gut so.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs ...
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei krebskranken Kindern zu verbessern. Seiner Einschätzung, die Krankenversicherer würden den jährlich rund 270 eingereichten Gesuchen für eine Kostengutsprache nahezu zu hundert Prozent entsprechen, widerspricht der Dachverband «Kinderkrebs Schweiz». mehr lesen  
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über ... mehr lesen  
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. Vom 1. Januar 2022 bis zum 31. März 2022 wird zudem die Karenzzeit für alle Unternehmen aufgehoben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 10°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten