Zum ersten Mal

Der jüngere Cologna auf dem Podest

publiziert: Samstag, 21. Dez 2013 / 13:00 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Dez 2013 / 17:52 Uhr
Gianluca Cologna setzte bei den Läufen in Asiago seine Schnellkraft im Oberkörper ideal ein.(Archivbild)
Gianluca Cologna setzte bei den Läufen in Asiago seine Schnellkraft im Oberkörper ideal ein.(Archivbild)

Gianluca Cologna läuft im Weltcup erstmals aufs Podest. Der 23-jährige Bruder von Dario Cologna wird im Sprint in Asiago (It) in klassischer Technik Dritter.

1 Meldung im Zusammenhang
Gianluca Cologna setzte bei den Läufen in Asiago seine Schnellkraft im Oberkörper ideal ein. Auf dem 1,65 km langen Parcours ohne ruppige Steigung verzichteten die Serviceleute auf Steigwachs, die Aktiven bewältigen die ganze Strecke mit Doppelstock-Stössen.

Cologna, der den zweiten Halbfinal sogar gewonnen hatte, setzte sich auch in der Endausmarchung in der Spitzengruppe fest. Die Podestplätze machten letztlich das Trio Cologna, Nikita Krjukow und Alexej Poltoranin unter sich aus. Emil Jönsson (Sd) und Alexander Panshinsky (Russ) hatten sich verheddert und stürzten, und auch Eldar Rönning (No) warf sich durch ein Missgeschick aus der Entscheidung.

Cologna hatte auf der Zielgeraden gegen die beiden Osteuropäer keine Chance mehr, Krjukow siegte. Gleichwohl stellte der Schweizer sein Weltcup-Bestresultat auf. Im März in Drammen (No) hatte der Bündner bereits einmal im Final gestanden und wurde Sechster.

Van der Graaff bucht Olympia-Ticket

Laurien van der Graaff buchte mit ihrem 7. Rang das Olympia-Ticket. Gianluca Cologna muss noch ein Top-25-Resultat in der freien Technik erreichen, weil in Sotschi die Sprint-Medaillen im Skating-Stil ausgemacht werden. Die Cologna-Brüder planen, in Sotschi den Team-Sprint zu bestreiten. Dieser wird in der von Gianluca bevorzugten klassischen Technik ausgetragen.

Resultate:
Männer (1,65 km/klassisch): 1. Nikita Krjukow (Russ) 4:21,18. 2. Alexej Poltoranin (Kas) 0,15. 3. Gianluca Cologna (Sz) 4,12. 4. Eldar Rönning (No) 7,85. 5. Emil Jönsson (Sd) 30,42. 6. Alexander Panschinski (Russ) 44,41, - Ferner in den Viertelfinals ausgeschieden: 17. Mauro Gruber (Sz). 21. Jovian Hediger (Sz). 22. Ueli Schnider (Sz). - In der Qualifikation ausgeschieden: 35. Valerio Leccardi (Sz). 53. Corsin Hösli (Sz).

Frauen (1,25 km/klassisch): 1. Justyna Kowalczyk (Pol) 3:14,03. 2. Anne Kyllönen (Fi) 1,35. 3. Maiken Caspersen Falla (No) 2,31. 4. Britta Johansson Norgren (Sd) 5,18. 5. Denise Herrmann (De) 6,31. 6. Kari Vikhagen Gjeitnes (No) 7,29. - In den Halbfinals geschieden: 7. Laurien van der Graaff (Sz). - Ferner in der Qualifikation ausgeschieden: 31. Bettina Gruber (Sz). 40. Doris Trachsel (Sz) 42. Tatjana Stiffler (Sz).

(ig/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Langläuferin Laurien Van der ... mehr lesen
Den Grundstein für die Olympiateilnahme hatte Van der Graaff vor einer Woche in Davos gelegt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten