Deutscher Entwicklungshelfer in Somalia wieder frei

publiziert: Mittwoch, 13. Feb 2008 / 08:40 Uhr

Mogadischu - Der am Dienstag in Somalia entführte deutsche Entwicklungshelfer ist wieder frei. Nach somalischen Polizeiangaben wurde er am frühen Morgen aus der Gewalt der Entführer befreit.

In Somalia herrschen seit mehr als einem Jahrzehnt bürgerkriegsähnliche Zustände.
In Somalia herrschen seit mehr als einem Jahrzehnt bürgerkriegsähnliche Zustände.
3 Meldungen im Zusammenhang
Dabei seien auch einige der Täter verletzt worden, hiess es. Nähere Einzelheiten gab es zunächst nicht. Der Mitarbeiter der Welthungerhilfe war bei einer Autofahrt im Nordwesten des Landes in der Region Somaliland verschleppt worden.

Das Fahrzeug, in dem auch eine weitere deutsche Mitarbeiterin, ein lokaler Mitarbeiter sowie der Fahrer sassen, war etwa 60 Kilometer nördlich von Erigavo von einer Gruppe Bewaffneter angehalten worden.

In Somalia herrschen seit mehr als einem Jahrzehnt bürgerkriegsähnliche Zustände. Das Land am Horn von Afrika hat bereits seit 1991 keine funktionierende Zentralregierung mehr. In den vergangenen Monaten wurden wiederholt auch Mitarbeiter von Hilfsorganisationen und der Vereinten Nationen Opfer von Angriffen.

Anfang Januar waren zwei spanischsprachige Mitarbeiterinnen von Ärzte ohne Grenzen entführt und nach einer Woche wieder freigelassen worden. Mehrere internationale Hilfsorganisationen haben deshalb ihre ausländischen Mitarbeiter aus Somalia abgezogen.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Hilfsorganisationen haben ... mehr lesen
Die Kämpfe greifen zunehmend auch auf andere Landesteile über.
Zahlreiche Flüchtlinge verlassen die Hauptstadt.
Genf - Die humanitäre Situation in ... mehr lesen
Mogadischu - In Somalia ist ein deutscher Entwicklungshelfer entführt worden. ... mehr lesen
In Somalia herrschen seit mehr als einem Jahrzehnt bürgerkriegsähnliche Zustände.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Import Migration und Artenschutz im Fokus  Das Schweizerische Zollmuseum hat seine Pforten wieder für Besucher geöffnet. In dieser Saison können Gäste zwei ... mehr lesen  
Das Zollmuseum in Cantine di Gandria am Luganersee.
In einer Zeit, in der Veränderungen in unseren Städten in einem beispiellosen Tempo voranschreiten, haben Forscher einen innovativen Ansatz gefunden, um die visuellen Spuren der Gentrifizierung frühzeitig zu erkennen. Mit Hilfe eines KI-Modells, das mit Bildern von Google Street View trainiert wurde, können nun subtile Veränderungen in urbanen Landschaften identifiziert werden, die auf eine Gentrifizierung hindeuten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten