Die Grünen stellen die meisten Kandidaten auf

publiziert: Samstag, 15. Sep 2007 / 12:45 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Sep 2007 / 13:21 Uhr

Bern - Die Grünen schicken diesen Herbst am meisten Kandidierende in die Nationalratswahlen. Wie bei der SP beträgt der Frauenanteil knapp 50 Prozent.

Präsidentin Ruth Genner kann auf den Frauenanteil unter den Grünen Kandidaten stolz sein.
Präsidentin Ruth Genner kann auf den Frauenanteil unter den Grünen Kandidaten stolz sein.
3 Meldungen im Zusammenhang
Gemäss Berechnungen der Nachrichtenagentur SDA kandidieren in den 20 Kantonen mit mehr als einem Nationalrat 424 Personen auf total 34 Listen der Grünen. Darin sind die verschiedenen öko-liberalen Gruppierungen nicht enthalten. 2003 hatten 291 Personen für die Grünen kandidiert.

Von den Bundesratparteien schickt gemäss diesen Berechnungen die FDP (einschliesslich gemischter liberal-freisinniger Listen im Wallis) total 414 Kandididerende ins Rennen, die SP 402, die SVP 399 und die CVP 359.

Insgesamt kandidieren in den 20 Proporzkantonen 3089 Personen für den Nationalrat, was einen neuen Rekord bedeutet. 2003 waren es 2836 gewesen. Neben den Grünen hat auch die Eidgenössisch Demokratische Union ihre Kandidatenzahl gegenüber 2003 stark erhöht - von 106 auf 164.

48 Prozent Frauenanteil

SP und Grüne haben einen Frauenanteil unter den Kandidierenden von rund 48 Prozent. Linke Gruppierungen wie alternative Listen, PdA und Solidarités kommen auf 44, die unabhängige Christlich-soziale Partei auf 41 Prozent.

Bei der SVP beträgt der Frauenanteil 20,6, bei der FDP 25,7 und der CVP 35,6 Prozent. Insgesamt kandidieren in den 20 Proporzkantonen 1088 Frauen für den Nationalrat, was einem Anteil von 35,2 Prozent entspricht, 0,2 Prozent mehr als 2003.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die bürgerlichen ... mehr lesen
Greenpeace legte den Kandidatinnen und Kandidaten einen Klimavertrag zur Unterschrift vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Basel 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Bern 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 16°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten