Die Küsnachter Schüler bleiben in Haft

publiziert: Montag, 9. Aug 2010 / 12:04 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Aug 2010 / 12:59 Uhr
Die Weiterbildungs- und Berufswahlschule Küsnacht, wo die Schläger vor der Haft zur Schule gingen.
Die Weiterbildungs- und Berufswahlschule Küsnacht, wo die Schläger vor der Haft zur Schule gingen.

München/Zürich - Von den angeklagten Schülern aus Küsnacht ZH bleiben alle drei in Haft. Der Anwalt eines Angeklagten wollte am Freitag erreichen, dass sein Mandant auf freien Fuss gesetzt wird - allerdings ohne Erfolg. Das Landgericht München lehnte den Antrag ab.

Die Voraussetzungen für eine Aufhebung der Haft seien nicht gegeben, sagte Margarete Nötzel von der Justizpressestelle am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Über die genaue Begründung des Gerichtes wollte sie keine Angaben machen.

Der Anwalt eines Angeklagten hatte am Freitag beantragt, dass sein Mandant entweder ganz freigelassen oder dann unter Auflagen wie etwa einer Kautionszahlung aus der Haft entlassen wird. Beide Möglichkeiten kamen für das Gericht aber nicht in Frage.

Beweisaufnahme bald abgeschlossen

Der nächste Prozesstermin ist für den 23. August angesetzt. Mit einem Sachverständigen, der zur Schwere der Tritte und Schläge aussagen wird, dürfte die Beweisaufnahme dann abgeschlossen werden.

Die Schüler der Berufswahlschule in Küsnacht sollen Ende Juni 2009 auf einer Klassenfahrt mit Alkohol und Drogen gefeiert und danach fünf Passanten schwer misshandelt haben. Zwei der Opfer wurden lebensgefährlich verletzt.

Opfer kämpft immer noch mit den Folgen

Der am schwersten verletzte Mann, ein Geschäftsmann aus Ratingen in Nordrhein-Westfalen, kämpft ein Jahr nach der Tat noch immer mit den Folgen und wird möglicherweise bleibende Schäden davontragen.

Die drei Schüler müssen sich wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten, ihnen drohen maximal zehn Jahre Haft. Am 13. September werden voraussichtlich Staatsanwaltschaft und Verteidigung plädieren. Am 14. Oktober könnte dann das Urteil gesprochen werden.

(fkl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. ... mehr lesen
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 16°C 21°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 17°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten