Die Parteien auf der Suche nach Wahlkampf-Geldern
publiziert: Donnerstag, 10. Apr 2003 / 08:56 Uhr

Bern - Die bürgerlichen Parteien füllen ihre Wahlkampfkassen in erster Linie mit Geldern privater Sponsoren. Die Linke dagegen finanziert ihre Kampagne für die Eidg. Wahlen 2003 hauptsächlich mit Mitgliederbeiträgen.

Ohne Spenden läuft bei den Parteien wenig.
Ohne Spenden läuft bei den Parteien wenig.
Bei eidgenössischen Wahlkämpfen tragen die gesamtschweizerischen Parteien jeweils nur den kleineren Teil der Gesamtkosten. Den Löwenanteil steuern die lokalen und kantonalen Sektionen sowie die Kandidierenden zum Wahlkampf bei. Die Sozialdemokratische Partei hat nach Angaben ihres Sprechers Jean-Philippe Jeannerat dieses Jahr 1,025 Mio. Franken für den Wahlkampf vorgesehen. Davon wird fast ein Drittel bei Mitgliedern und Sympathisanten gesammelt, einen Drittel tragen die SP-Mitglieder von National- und Ständerat bei, und ein Drittel wird aus finanziellen Reserven der Partei geschöpft.

Rund eine Million setzt auch die CVP für den Wahlkampf ein. Laut Sprecherin Béatrice Wertli stammen diese Gelder hauptsächlich von privaten Spendern aus Wirtschaftskreisen.

Der Freisinn hat ebenfalls bereits eine Million für den Wahlkampf bereit gestellt. Auch hier kamen die Gelder hauptsächlich von privaten Sponsoren. Der grösste Teil sei schon letztes Jahr gesammelt worden, als die Wirtschaftskrise die Suche nach Geldmitteln noch nicht so stark erschwerte, erklärt FDP-Generalsekretär Guido Schommer.

Eine halbe Million Franken will die SVP gemäss ihrer Wahlkampfleiterin Aliki Panayides auf nationaler Ebene für den Wahlkampf einsetzen. Die Sponsoren sind hauptsächlich Unternehmen und Private. Dieses Jahr sei wegen der Krise die Suche nach Geldquellen schwieriger geworden.

(fest/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Lugano 8°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten