Die Rückkehr auf Platz 2
publiziert: Mittwoch, 9. Sep 2009 / 07:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Sep 2009 / 09:00 Uhr

Rafael Nadal ist erfolgreich in die zweite Woche gestartet. Der Spanier brach in einem Abnützungskampf den Widerstand von Gael Monfils und siegte in 165 Minuten 6:7, 6:3, 6:1, 6:3.

Clever gespielt: Rafael Nadal.
Clever gespielt: Rafael Nadal.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Intensität in den ersten beiden Sätzen war extrem hoch, doch anschliessend konnte Monfils mental nicht mehr mithalten und daraus resultierte eine wahre Fehlerorgie. Nadal hatte wegen einer Bauchmuskelzerrung beim Aufwärmen keine Aufschläge trainiert, im Match war ihm aber von der Blessur nichts anzumerken. Allerdings riskierte er beim Aufschlag nicht alles und schlug weder Asse noch Doppelfehler.

Nadal wird durch diesen Sieg am Montag Andy Murray wieder als Weltnummer 2 ablösen. Lange freuen kann er sich darüber aber nicht, denn schon am Donnerstag trifft er auf den nächten Brocken, Fernando Gonzalez, der mit Jo-Wilfried Tsonga den anderen noch verbliebenen Franzosen eliminierte. Nadal führt gegen den als Nummer 11 gesetzten Chilenen in der Bilanz zwar mit 6:3, Gonzalez hat bisher aber mit seinem unberechenbaren und druckvollen Spiel sehr überzeugt und steigt mit guten Chancen in die Partie.

Bei den Frauen untermauerte Serena Williams ihre Favoritenstellung. Im bisher hochstehendsten Spiel des Turniers agierte die Titelverteidigerin hoch konzentriert und setzte sich deswegen gegen die starke Flavia Pennetta 6:4, 6:3 durch. Die Amerikanerin trifft nun auf Kim Clijsters, die im Achtelfinal Serenas Schwester Venus bezwungen hatte. Im Head-to-Head führt die jüngere Williams 7:1.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz.
Wegen Fahrlässigkeit  Sechs Wochen nach ihrem Sturz in einer Umkleidekabine am US Open verklagt Eugenie Bouchard den Tennisverband der USA wegen Fahrlässigkeit. Die Kanadierin hofft auf Schadenersatz. mehr lesen 
Viele Chancen ausgelassen  Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten Chancen. Er verlor bei ... mehr lesen
Roger Federer nach dem Spiel.
Novak Djokovic küsst den Pokal.
Grosser Kampf am US Open  Roger Federer verpasst am US Open ... mehr lesen  
Tennis in New York  Die neusten Resultate der US-Open aus New York. mehr lesen  
Roger Federer steht am diesjährigen US-Open in New York im Finale der Herren.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten