Die neue Autogrammkarte des Bundesrates

publiziert: Freitag, 3. Jan 2003 / 14:49 Uhr / aktualisiert: Samstag, 4. Jan 2003 / 12:39 Uhr

Bern - Bundespräsident Pascal Couchepin im Vordergrund, dahinter der übrige Bundesrat im Halbkreis: Das offizielle Foto 2003 der Landesregierung und der Bundeskanzlerin ist erschienen.

Couchepin ist auf der Autogrammkarte im Vordergrund und gibt sich entspannt.
Couchepin ist auf der Autogrammkarte im Vordergrund und gibt sich entspannt.
Wegen der steigenden Nachfrage wurde die Auflage der offiziellen Autogrammkarte des Bundesrats nochmals von 50 000 auf 60 000 Exemplare erhöht. Das Farbbild wurde gemäss der Bundeskanzlei vom Zürcher Fotografen Samuel Mizrachi im Berner Von-Wattenwyl-Haus aufgenommen.

Im Vordergrund sitzt der neue Bundespräsident, die Hand auf einem Tischchen gelehnt und entspannt lächelnd. Dahinter sind in einem Halbkreis die übrigen Bundesräte nach Parteizugehörigkeit gruppiert.

Rechts aussen sorgt Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz im pastell-gelben Deux-Pièces für den einzigen wirklichen Farbtupfer. Ansonsten dominiert würdiges Schwarz, einzig aufgelockert durch Ruth Metzlers rote Bluse und Moritz Leuenbergers grauen Anzug.

In Denkerpose und mit ernster Miene zeigt sich im Zentrum der Verkehrsminister. Die neue Aussenministerin Micheline Calmy-Rey demonstriert neben ihm, die Arme verschränkt, Entschlossenheit. Finanzminister Kaspar Villiger lächelt im neuen und womöglich letzten Amtsjahr entspannt.

Die zum elften Mal erschienene Autogrammkarte liegt im Parlamentsgebäude und im Berner Käfigturm auf. Sie kann ab 6. Januar auch über Internet (www.admin.ch) oder unter Beilage einer adressierten Klebeetikette beim Informationsdienst der Bundeskanzlei, 3003 Bern bezogen werden.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
SMON-Opfer, Demonstration gegen Ciba Geigy, Basel 1977.
Fotografie Noch bis zum 16. Juni in der Galerie BelleVue Basel  Die Ausstellung im BelleVue/Basel präsentiert eine spannende fotografische Reise von den turbulenten 1970er-Jahren ... mehr lesen  
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2024 beschlossen, die Zinssätze für die ausstehenden ... mehr lesen  
Die Verzinsung bietet einen Anreiz, Covid-19-Kredite nicht länger als notwendig zu beanspruchen.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten