Olympia-Splitter
Dies und Das aus der Olympiastadt
publiziert: Samstag, 9. Feb 2002 / 09:11 Uhr

Salt Lake City - Mit stolzgeschwellter Brust führte Harijs Witolinsch an der Eröffnungsfeier beim Einmarsch der Nationen das lettische Team im Rice-Eccles-Stadium.

Salt Lake City.
Salt Lake City.
Seit vergangenem Mai stürmt der langjährige Captain der Eishockey-Nationalmannschaft Lettlands für den B-Ligisten Thurgau (vormals für Chur und Rapperwil-Jona). Ambri-Piottas Topskorer Robert Petrovicky wurde die gleiche Ehre zuteil: Er wies der slowakischen Delegation den Weg in die mit 52 000 Zuschauern besetzte Olympia-Arena «Rice Eccles Stadium».

Fahnenträger II

Die Alpinen Skirennfahrer waren als Fahnenträger besonders gefragt. 26 Alpine - unter ihnen eine prominente Frauen-Fraktion mit Janica Kostelic, Carole Montillet, Hilde Gerg und Isolde Kostner - trugen die Banner und gewannen damit diese inoffizielle Wertung deutlich vor den Langläufern (9), den Schlittlern (6) und den Biathleten (5). Eine Besonderheit hatte Tadschikistan zu bieten: Gafar Mirzojew war der einzige NOK- Präsident, der die Fahne tragen durfte.

Hausrezept

Mit einem Hausrezept ihrer Mutter hat sich Skiakrobatik-Springerin Jacqui Cooper in Form gebracht. Angeblich führte der Verzehr von getrockneten und mit Sirup vermixten Küchenschaben zur Heilung einer langwierigen Rückenverletzung. Die Australierin glaubt jedenfalls an die Wirkung der zweimal täglich genossenen Delikatesse. Vor Jahren hatte die Ex-Weltmeisterin ein Bad in einem mit Blutegeln verseuchten Teich als Trainingsmethode erprobt.

Umfrage

Das Interesse der Briten an den Olympischen Spielen hält sich offenbar in Grenzen. Bei einer Umfrage wussten 55 Prozent von 1917 erwachsenen Bürgern nicht, wo die Winterspiele stattfinden. Trotzdem sind 70 Prozent der Befragten durchaus an den Olympia-TV-Übertragungen interessiert.

Nichts geht mehr

Nach einem Beschluss des Nevada Gaming Boards sind im Spielerparadies Las Vegas Wetten auf olympische Wettbewerbe verboten. Wett-Enthusiasten suchen deshalb ihre Chance im Internet. Bevorzugter Wettbewerb ist das Eishockeyturnier, bei dem Russland als 2:1-Favorit vor den USA (5:2) und Kanada (7:2) gehandelt wird.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
St. Gallen -3°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Bern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten