Discovery-Landung auf Dienstag verschoben

publiziert: Montag, 8. Aug 2005 / 11:25 Uhr / aktualisiert: Montag, 8. Aug 2005 / 12:09 Uhr

Cape Canaveral - Die Landung der US-Raumfähre "Discovery" ist auf morgen Dienstag verschoben worden.

Der Space Shuttle 'Discovery' bleibt noch im Orbit.
Der Space Shuttle 'Discovery' bleibt noch im Orbit.
7 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

NASA
Die Discovery-Mission, mit Live TV.
www.nasa.gov/returntoflight/main/index.html?skipIntro=1

SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
Grund für die Terminänderung sei schlechtes Wetter in Florida, gab die Raumfahrtbehörde NASA in Cape Canaveral bekannt. Die klimatischen Bedingungen seien "instabil", hiess es. Es drohten Regenschauer, über der Landebahn am Kennedy Space Center in Florida hänge eine dichte Wolkendecke. Der Shuttle hätte eigentlich heute Montag um 04.47 Uhr Ortszeit (10.47 Uhr MESZ) aufsetzen sollen.

Eine Stunde vor dem Termin war die Landung auf 12.22 Uhr MESZ verschoben worden. Beide Anflugsmöglichkeiten verstrichen damit ungenutzt. Gut 100 Minuten vor der Landung muss die Weltraumfähre ihre Erdumlaufbahn verlassen und sich in Richtung Erde begeben.

14 Tage im All

Die Verzögerung verlängert die Mission der "Discovery" um einen weiteren Tag. Sie soll nun am 14. Tag nach ihrem Start vom 26. Juli am Dienstagmorgen entweder in Cape Canaveral kurz nach 11.00 Uhr MESZ oder aber im Westen der USA, in Kalifornien oder New Mexiko, landen.

Würde die Raumfähre nicht in Cape Canaveral landen, wäre dies ein weiterer Rückschlag für die NASA bei ihren Plänen für die Wiederaufnahme der nächsten Shuttle-Flüge zur internationalen Raumstation ISS noch in diesem Jahr.

(fest/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Ein Start des Space ... mehr lesen
Lösung des Problems noch nicht gefunden: Der Space Shuttle «Atlantis».
Die «Discovery» landete um 14:12 Uhr MEZ auf dem Militärflughafen Edwards.
Cape Canaveral - Die ... mehr lesen
Moskau - Vor der für heute ... mehr lesen
Kommandantin Eileen Collins hofft heute auf besseres Wetter. (Archiv)
STS-114 Commander Eileen Collins, Mitte, mit Kollege Steve Robinson, links, und Pilot Jim Kelly.
Cape Canaveral - Die 'Discovery' wird ... mehr lesen
Cape Canaveral - Nach einer ... mehr lesen
Die NASA sieht dem Wiedereintritt mit Nervosität entgegen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Discovery-Crew verabschiedet sich von den zwei ISS-Astronauten.
Cape Canaveral - Nach acht Tagen ... mehr lesen
Houston - Der Astronaut Stephen ... mehr lesen
Astronaut Steve Robinson bei seinem dritten Weltraum-Ausflug.

Space Shuttle

Merchandising rund um das Thema Space Shuttle und NASA
DVD - Documentary: Science
HAIL COLUMBIA-IMAX - DVD - Documentary: Science
Genre/Thema: Documentary: Science - HAIL COLUMBIA-IMAX (DVD ...
29.-
DVD - Fahrzeuge
SPACE SHUTTLE [MP] - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Raumfahrt - Space Shuttle - Metal-Pack Der Sp ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Space Shuttle" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen ...
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe sich gezielt auf die Schwachstellen eines Krankheitserregers hin ausrichten lässt und diesen wirkungsvoll zerstört. Die Ergebnisse ihrer Forschungen veröffentlichten sie jetzt im Journal «ChemBioChem». mehr lesen 
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika südlich der Sahara wurde genetisch verändert: Anopheles gambiae.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu ... mehr lesen  
Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damit liesse sich eine breite Palette ... mehr lesen  
Die Papierbatterie besteht aus zwei in Reihe geschalteten elektrochemischen Zellen an den beiden Enden des Papierstreifens, die durch eine Wasserbarriere (zwischen den Buchstaben «m» und «p») getrennt sind.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten