Doppmann und Brändli gingen leer aus

publiziert: Sonntag, 10. Aug 2008 / 12:27 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Aug 2008 / 18:24 Uhr

Die mit reichlich Ambitionen zum olympischen Strassenrennen der Frauen gestarteten Schweizerinnen Priska Doppmann und Nicole Brändli blieben nach 126 km ohne Medaillen.

Priska Doppmann fuhr in Peking auf Rang 7.
Priska Doppmann fuhr in Peking auf Rang 7.
1 Meldung im Zusammenhang
Die schon 37-jährige Zugerin Doppmann landete mit 21 Sekunden Rückstand auf die britische Siegerin Nicole Cooke im 7. Rang. Die Zürcherin Nicole Brändli (29) belegte mit 28 Sekunden Rückstand den 18. Platz.

Im strömenden Regen hatte sich die entscheidende Gruppe rund 10 km vor dem Ziel abgesetzt. Zunächst hatte die Italienerin Tatjana Guderzo solo das Weite gesucht, hernach schlossen Cooke, die Schwedin Emma Johansson, die Österreicherin Christine Söder und die Dänin Linda Serup auf.

Die Schweizerinnen hatten den entscheidenden Abgang verpasst, die deutschen Fahrerinnen ebenfalls. Eine entschlossene Verfolgung kam unter den Frauen nicht zustande.

Cooke gewann den Sprint um Gold vor Johansson und Guderzo. Söder wurde Vierte, die Dänin Fünfte. Die 25-jährige Cooke wurde Nachfolgerin der Australierin Sara Carrigan, die ebenfalls gestartet war und Zweitletzte wurde. Die bald 50-jährige Französin Jeannie Longo fuhr auf den 24. Platz.

Jennifer Hohl (22), die dritten Schweizer Teilnehmerin, stürzte wegen eines Fahrfehlers der Südkoreanerin Gu Sunegun rund 50 km vor dem Ziel unverschuldet, fand den Anschluss später aber wieder. Vor der 24 Kilometer langen Schlussrunde musste die junge St. Galler Rheintalerin jedoch entkräftet aufgeben.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Knapp zwei Wochen nach ihren ... mehr lesen
Priska Doppmann hat ihre Karriere beendet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten