Drogenkartell wünscht frohes Weihnachtsfest

publiziert: Samstag, 25. Dez 2010 / 19:58 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Dez 2010 / 20:21 Uhr
Geschenke gab es nicht.
Geschenke gab es nicht.

Mexiko-Stadt - Das gefürchtete mexikanische Drogenkartell «La Familia» hat sich in ungewöhnlicher Weise an die Bevölkerung gewandt: Auf Flugblättern und auf Plakaten wünschte die kriminelle Organisation den Menschen im Bundesstaat Michoacán ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

3 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Zeitung «Reforma» am Samstag unter Berufung auf Behörden berichtete, distanzierte sich das Kartell in den Texten von allen kriminellen Handlungen, die ihm vorgeworfen werden. Stattdessen beschuldigte «La Familia» die Staatsanwaltschaft, die Verbrechen zu inszenieren.

Seit etwa Anfang Dezember versucht die mexikanische Regierung in einer gross angelegten Operation, das Kartell zu schwächen. Dabei wurde auch der mutmassliche Chef der Organisation, Nazario Moreno González, getötet, der den Beinamen «El Chayo» (Die Stachelgurke) trug.

In Mexiko gibt es etwa sieben grössere Drogenkartelle. Im Kampf des Staates gegen die brutalen Banden, bei dem auch das Militär eingesetzt wird, sind seit 2006 bereits über 30'000 Menschen getötet worden. Allein in diesem Jahr starben nach Behördenangaben bis Ende November mehr als 12'400 Menschen.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Morelia/Mexiko - Das mexikanische ... mehr lesen
Die mexikanische Polizei kämpft gegen die Drogenmafia.
Armee und Polizei kämpfen in Mexiko gegen die Drogenmafia.
Apatzingán - In Apatzingán haben ... mehr lesen
Acapulco - Der Drogenkrieg in Mexiko hat am Sonntag 13 Menschen das Leben gekostet. In Acapulco und Umgebung wurden die Leichen von neun Männern entdeckt, von denen acht erschossen worden waren, wie die Behörden mitteilten. mehr lesen 
Geschmackloser
geht es wohl nicht mehr. Aber in der Bevölkerung haben diese Leute noch Sympathien.

Stockholm Syndrom?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
De Terrasse des Hotels mit dem spektakulären Blick auf den Vierwaldstättersee.
De Terrasse des Hotels mit dem spektakulären ...
Landschaft und Geschichte entdecken  In einem der grössten und schönsten Seengebiete der Schweiz gelegen bietet der kleine Ort Vitznau am Vierwaldstättersee malerische Natur und interessante historische Ausflugsziele gleichermassen. Von den Balkons und Freisitzen des Hotel Terrasse am See in Vitznau aus geniessen Sie den weiten Blick über das Wasser bei einem Glas regionalen Weins oder feinsten Champagners. mehr lesen 
Publinews Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten ... mehr lesen  
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damit liesse sich eine breite Palette von kleinen Einweg-Elektronikgeräten mit geringem Stromverbrauch betreiben, etwa intelligente Etiketten zum Tracking von Objekten, Umweltsensoren oder medizinische Diagnosegeräte - und erst noch deren Umweltauswirkungen minimieren. Die «Proof-of-Concept»-Studie wurde soeben in «Scientific Reports» veröffentlicht. mehr lesen  
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten