Dschungelbuch-Ticker: Stämpfli im Bundeshaus
publiziert: Mittwoch, 22. Sep 2010 / 10:06 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Sep 2010 / 11:46 Uhr
In Bern dabei: Regula Stämpfli
In Bern dabei: Regula Stämpfli

Unsere Kolumnistin Regula Stämpfli ist in Bern im Bundeshaus und beobachtet, was so alles in der Wandelhalle vorgeht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Was kommen wird ist völlig offen. Nur eines ist klar: Ganz klar FDP. Rime wird es nicht machen.

11.25: Das Fernsehen hat sich genau dort in der Wandelhalle positioniert, wo die SVP-Vertreter ein und aus gehen. Die SP-Vertreter hingegen benutzen den Eingang in der nähe des Café's. Honit soit...
Die Romands sind froh, wenn jemand anders auch noch französische redet. Eine Durchmischung der Sprachen findet in der Wandelhalle nicht statt.

11.10: Tessiner meine ich natürlich, biologische und Sprachidentitäten sind oft nun Teil des politischen Diskurses


10.22:Fast 4sprachige Rede. Italienisch fehlte. Viva Berna!


10.21: Grossartiges Resultat, gab's fast noch nie. FDP und alle reden von Konkordanz


10.11: Andre Daguet sagt, Somaruga werde mit Glanzresultat gewählt, der Angriff der SVP sei gescheitert.


10.09: Ticinesi sind schon fast klischeemässig Charmant.


10.08: FDP-Generalsekretär ist wider Erwarten nervös. So viele Lobbyisten. Jede Menge 30-Jährige Männer in dunklen Anzügen. Fast nur Männer in der Wandelhalle, das Wartezimmer eines Urologen.


9.51: Die Journalisten in der Wandelhalle benehmen sich wichtiger als die vom Volk gewählten Politiker. Man sieht, wie wichtig die Medien sich nehmen. Rime ist immer noch stark. Sommaruga vorn. Fehr könnte wegen der Angst vor Sommarugas Popularität gewählt werden

(von Regula Stämpfli/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
115 Tunnels, 4 Bären: 2 Höhepunkte aus Moritz Leuenbergers Amtszeit
Bern: Moritz Leuenberger und Hans Rudolf Merz treten von ihren Ämtern zurück, sechs Kandidaten wollen die beiden Sitze übernehmen. Es gilt aber als ausgemacht, dass die FDP und ... mehr lesen
Diese Ansicht teile ich mit Ihnen ....
Aber es gibt in diesem Forum nicht wenige Mit-Schreiberlinge ..., die da ganz anderer Meinung sind und in Schreikrämpfe verfallen bei Beiträgen von Regula Stämpfli ... (;-))
Dschungelbuch
Vielen Dank, Regula Stämpfli, für Ihre Kommentare, die sind wirklich lesenswert!!!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: ...
«Männer stimmten für Hofer, Frauen für Van der Bellen» titelte die FAZ nach dem Wahlkrimi in Österreich. «Warum wählen junge Männer so gern rechts?» fragte jetzt.de einen Soziologen. «Duh» war meine erste Reaktion, hier ein paar weitere. mehr lesen 3
Gewinnorientierte Unternehmen wie der ORS machen aus der Flüchtlingshilfe ein Geschäft. Das Rote Kreuz und die Caritas, die gemeinnützig sind und seit Jahren über grosse Erfahrung in der Betreuung von Menschen auf der Flucht ... mehr lesen
Flüchtlinge (hier in Mazedonien): Mit Gewinnziel zu verwaltende Konkursmasse oder doch Menschen?
Korpskommandant André Blattmann wird von den Mainstreammedien der «Beleidigung» bezichtigt. Er nannte den Rundschau-Chef Sandro Brotz, «Sandro Kotz.» Wer meint, dies sei nur ein Sturm im Wasserglas, irrt. Blattmann manifestiert einmal mehr, dass er von Demokratie und Meinungsfreiheit nichts hält, auch wenn er sich unterdessen bei Brotz entschuldigt hat. mehr lesen   2
Der Nationalrat - seit 2016 absolut schamlos.
«Bist Du nicht willig, stimmen wir ab.» So lautet die Devise der unschweizerischen bürgerlichen Mehrheit seit den Wahlen im Herbst 2015. «Wie schamlos hätten Sie es denn gerne?» titelte klug (aber leider zu spät) der ... mehr lesen   2
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Basel -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen -3°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Luzern -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten