BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Dynamo zeigt Klasse und Härte

publiziert: Sonntag, 28. Dez 2008 / 22:39 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 28. Dez 2008 / 23:40 Uhr

Dynamo Moskau offenbarte in seinem zweiten Spengler-Cup-Spiel spielerische und boxtechnische Qualitäten.

1 Meldung im Zusammenhang
Dank dem 7:4 gegen Ingolstadt, dem zweiten Erfolg nach dem 4:1 im Auftaktspiel gegen den HC Davos, befindet sich das noch verlustpunktlose Team aus der Kontinental Hockey League (KHL) auf Finalkurs. Die Entscheidung führten die Russen im ereignisreichen Mitteldrittel herbei, als sie innerhalb von 103 Sekunden von 2:2 auf 5:2 davonzogen.

Erwähnenswert sind die Treffer von Eric Landry (23.) und Dimitri Afanasenkow (24.), die in der selben Unterzahl-Situation erzielt wurden.

Schlägerei nach Bandencheck

Kurz vor Spielhälfte entlud sich der allgemeine Frust nach neun Toren beim Stand von 6:3 für Dynamo in einer Massenschlägerei. Diese löste der Ingolstädter Verteidiger Stephan Daschner mit einem Check gegen den Kopf von Jakow Rylow aus. Als potenzieller und fast ebenso schlagstarker Nachfolger von Nikolai Walujew erwies sich Ivan Nepriajew, der seinen erbarmungslos unterlegenen Gegner regelrecht verdrosch.

Bei Ingolstadt, das mit der Devise «wenigstens keine Blamage einfahren» an den Spengler Cup gereist ist, gehörten die Schweizer Verstärkungen zu den Lichtblicken. Oliver Setzinger (SCL Tigers) reihte sich ebenso in die Torschützenliste ein wie sein Sturmpartner Romano Lemm (Lugano). Reto Kobach verzeichnete einen eher unglücklichen Abend: Er verursachte mit einer unglücklichen Schlittschuhbewegung das 0:1.

Ingolstadt - Dynamo Moskau 4:7 (2:2, 2:4, 0:1)
Vaillant Arena. -- 5563 Zuschauer. -- SR Johansson/Rönn (Sd/Fi), Fluri/Müller (Sz). -- Tore: 4. Jatschmenew 0:1 (Eigentor Kobach). 10. Hinterstocker (Ast/Strafe angezeigt) 1:1. 17. Milroy (Greilinger) 2:1. 20. (19:55) Kaljuschni (Schitnik) 2:2. 22. Afanasenkow (Wyschidkewitsch, Nepriajew/Ausschluss Greilinger) 2:3. 23. Landry (Ausschluss Budkin!) 2:4. 24. (23:39) Afanasenkow (Nepriajew/Ausschluss Budkin!) 2:5. 25. (24:04) Setzinger 3:5. 29. Landry (Rachunek) 3:6. 37. Lemm (Setzinger) 4:6. 47. Pestuschko (Goroschanski) 4:7.

Strafen: 6mal 2 plus 5 (Milroy) plus 10 Minuten (Daschner) plus Spieldauer (Milroy) gegen Ingolstadt, 4mal 2 plus 2mal 5 Minuten plus Spieldauer (Rylow, Nepriajew) gegen Dynamo Moskau.

Ingolstadt: Vogl; Daschner, Muir; Draxinger, Kobach; Holland, Martinovic; Keith, Goddall, Waginger; Greilinger, Seidenberg, Milroy; Steiner, Lemm, Setzinger; Nickulas, Ast, Hinterstocker; Brandl.

Dynamo Moskau: Birjukow; Rasin, Schitnik; Rachunek, Denissow; Rylow, Wyschidkewitsch; Budkin, Walentenko; Kaljuschni, Sinowjew, Jatschmenew; Weinhandl, Cajanek, Landry; Pestuschko, Nepriajew, Afanasenkow; Goroschanski, Schitikow, Tolpeko.

Bemerkungen: Pfostenschüsse: 26. Jatschmenew, 44. Schitnik.

Rangliste:
1. Dynamo Moskau 2/4. 2. HC Davos 3/4. 3. Team Canada 2/3. 4. Karlovy Vary 3/2. 5. Ingolstadt 2/0 (6:12).

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos hat am Spengler Cup den ... mehr lesen
Die Bündner Fans freuen sich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Im Herbst oder auch Frühling sind Sportarten im Freien besonders beliebt.
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel ... mehr lesen  
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und ... mehr lesen  
Auch ein regelmässiges Sportprogramm wirkt sich positiv aus.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Basel 14°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 13°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 15°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Genf 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten